Via Voce lässt die Musikbox aufleben

328
So, wie es damals angesagt war: Die Sängerinnen tragen bunte Kleidchen, die Sänger Jeans. Foto: Via Voce

ROTTWEIL – Via Voce ist wie­der da: Juke­box heißt die neue Kon­zert­rei­he, die am Frei­tag, 19. Juli, im Jugend­stil­saal des Rot­ten­müns­ters Pre­mie­re hat. Der Rott­wei­ler Chor lädt an die­sem Abend ab 20 Uhr zu einer klei­nen Zeit­rei­se ein. Rück­blick in eine Zeit, als Fred­dy Quinn vom Fern­weh träum­te, Chub­by Che­cker den Twist salon­fä­hig mach­te und Audrey Hepburn bei Tif­fa­ny früh­stück­te.

Zum Fern­se­hen muss­te man in die Eck­knei­pe gehen, wo die Juke­box ganz neue Mög­lich­kei­ten bot: nur eine Mün­ze ein­wer­fen, und schon spiel­te die Musik­box das gewünsch­te Lied – etwa von Elvis, zu des­sen berühm­ter Tol­le natür­lich Jeans ange­sagt waren. Und wäh­rend den einen das biss­chen Stoff des Biki­nis gera­de­zu skan­da­lös erschien, freu­ten sich die ande­ren an frei­zü­gi­gen Aus­sich­ten. Die Frau­en hat­ten die Hosen noch nicht an, son­dern tru­gen bun­te Kleid­chen über wip­pen­dem Pet­ti­coat. Es waren wirk­lich auf­re­gen­de Zei­ten im Wan­del, die­se 50er- und 60er-Jah­re, die sich in Musik, Nach­rich­ten und Mode im aktu­el­len Pro­gramm von Via Voce spie­geln, diri­giert von Phil­ipp Pla­ga.

Kar­ten gibt es nur an der Abend­kas­se.

Diesen Beitrag teilen …