SCHRAMBERG – Die Handarbeitstechnik des Patchworks hat eine lange Tradition. „Dieses ‚Flickwerk‘, eine über Jahrhunderte alte Handarbeitstechnik, ist auf allen Kontinenten bekannt“, heißt es zu einer Einladung im Schramberger Stadtmuseum. Die Ausstellung „Vernetzung – textile Verbindungen –  Vom traditionellen Patchwork zum Art-Quilt“ wird am Samstag, 29. Juni, um 19.30 Uhr eröffnet.

Seit den 1970er-Jahren habe sich aus diesem Patchwork eine eigenständige Textilkunst entwickelt – die Art-Quilts, heißt es weiter. Es bestehe weltweit eine aktive Szene mit Patchwork-Gruppen und -Organisationen.

Gemeinsames Arbeiten und Austausch – auch über Grenzen hinweg – seien sehr wichtig. In der Gruppe quiltARtnet haben Rebecca Roth aus Schramberg sowie Renate Dellenbusch und Annette Rußwinkel aus Osnabrück zusammengefunden. „Die drei Mitglieder können auf eine rege, überregionale Ausstellungstätigkeit und Wettbewerbserfahrung zurückblicken“, so die Ausstellungsmacherinnen. Sie tauschten sich regelmäßig aus, seien überregional vernetzt, planten und zeigten gemeinsam Ausstellungen, inspirierten sich gegenseitig und nähmen kontinuierlich an Weiterbildungen teil. „Die Gruppe arbeitet inzwischen sehr frei, die Grenzen des traditionellen Patchwork werden immer mehr durchbrochen“, heißt es weiter. Für ihre Exponate verwendeten die Mitglieder gern handgefärbte Stoffe, teils auch aus eigener Färbung.

Das Stadtmuseum Schramberg wird eine Vielzahl von Art-Quilts und traditionellen Arbeiten präsentieren. Verbindendes Thema in dieser Ausstellung ist die Vernetzung. „Darüber hinaus gibt es Interpretationen zum Beispiel zu den Themen Klimawandel/Umwelt, Bauhaus, Antonio Gaudi, Paul Klee, Sonja Delaunay, Emil Nolde und Klaus Fußmann“, heißt es abschließend.

Zur Ausstellungseröffnung werden Oberbürgermeister Thomas Herzog und die frühere Museumsleiterin Gisela Lixfeld sprechen. Für die musikalische Umrahmung sorgt das Saxophonensemble der Musikschule Schramberg.

Info: Im Begleitprogramm wird Rebecca Roth Führungen anbieten und zwar am Sonntag, 14. Juli, 11 Uhr, Freitag  26. Juli, 18 Uhr, Sonntag 11. August, 11 Uhr, Freitag  23. August, 18 Uhr und am Sonntag   8. September, 11 Uhr.

Am 13. Juli  findet außerdem bei der vhs Schramberg ein Färbeworkshop mit Rebecca Roth statt. Anmeldung bis 5. Juli bei der vhs Schramberg (E-Mail: vhs@schramberg.de).

Diese Ausstellung dauert bis Donnerstag, 12. September.

 

-->

 

-->