Zwei Tage Rock in Irslingen: Das Wolfweez Open Air startet im Juli

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

(Anzeige). Rock- und Metalfans können sich schon einmal auf den Sommer freuen: Das Line-up für das Wolfweez Open Air in Irslingen steht fest.

Rund 1500 Musikfans statteten dem Wolfweez Open Air in Irslingen im vergangenen Sommer einen Besuch ab. Und die ersten fiebern schon der Fortsetzung im Juli entgegen. Das Line-up steht nun fest, wie die Veranstalter mitteilen. Und viele der Bandnamen sind keine unbekannten.

Eine Sonderveröffentlichung mit freundlicher Unterstützung durch:

Start am Freitag

Schon der Freitag, 7. Juli, beginnt stark. Den Anfang machen die drei Hardrocker von „Madhouze“ ab 18 Uhr. Einlass ist übrigens bereits ab 17 Uhr. Sie belegten beim Wolfweez-Bandcontest im November 2022 den zweiten Platz und sicherten sich damit einen Auftritt beim diesjährigen Festival.

Längst kein Geheimtipp mehr

Es folgt eine Rottweiler Band, deren junge Mitglieder schon jetzt auf eine steile Karriere blicken können, durften sie doch vergangenen Sommer beim bekannten Southside- und Hurricane-Festival auftreten. „Avralize“ ist längst kein Geheimtipp mehr in Sachen Metalcore. Wie das klingt? Kurz gesagt: modern, heavy mit klarem Gesang, gemischt mit Growls.

Eingefleischten Heavy-Metallern dürfte der Name „Stormwitch“ etwas sagen. „The Masters of Black Romantic“, die mit Unterbrechungen seit 1979 besteht und bereits auf dem Wacken Open Air und dem Bang Your Head Festival gespielt haben, kommen nach Irslingen und haben Songs wie „Walpurgis Night“ und „Ravenlord“ im Gepäck.

Ab 22 Uhr übernimmt dann „Mystic Prophecy“. Ihre Musik wird unter anderem von amerikanischem Power-Metal inspiriert, aber auch von Thrash-Metal. Die Devise: „kompromisslos, true and right between the eyes“. Den Schluss am Freitagabend machen „Fateful Finality“ mit modernem und laut eigenen Angaben brutalem Thrash Metal.

Frühschoppen am Samstag

Am Samstag, 8. Juli, geht das Metal-Spektakel nach dem traditionellen Frühschoppen am Morgen, an dem die „Lustigen Wildecker“ Blasmusik spielen, weiter. „FearPark“, Gewinner des Bandcontests 2022, sorgt für das richtige Warm-up am Nachmittag um 16.30 Uhr (Einlass ab 16 Uhr). „Back to Heavy Metal Basics“ heißt es dann mit der Rottweiler Band „Sirius Curse“. Toughes, akzentuiertes Gitarrenspiel und die unvergleichliche Stimme von Frontmann Peter Hirsch zeichnen die Musiker aus.

Um 19 Uhr übernimmt „Xandria“ die Bühne. Die deutsche Symphonic-Metal-Band kann sich durchaus mit Genre-Kollegen wie „Nightwish“ messen und wird sicher einige Lieder aus ihrem neuen Album „The Wonders Still Awaiting“ in Irslingen zu Gehör bringen.

„Freedom Call“ liefern danach ab 20.30 Uhr Power-Metal vom Feinsten. Mit Hymnen wie „Metal is for Everyone“ sind sie seit mehr als 20 Jahren eine bekannte Größe. Für die „Warkings“, die ab 22 Uhr spielen, ist Metal derweil quasi Religion. Die multinationale Band bietet mit unter anderem einem Kreuzritter, einem Wikinger und einem Spartiaten nicht nur etwas fürs Ohr, sondern dank historischer Gewandung auch etwas fürs Auge.

Den Schluss des Festivals 2023 machen „Never Back Down“. Die Band aus Nordrhein-Westfalen macht Modern Metalcore und erinnert an Größen wie „Novelists FR“.

Tickets im Vorverkauf

Der Vorverkauf läuft bereits. Das Wolfweez Festival ist wie im Vorjahr auf 2000 Besucher limitiert, wie der Veranstalter mitteilt. Der Campingplatz wird am 6. Juli um 12 Uhr öffnen.

Kombi- wie auch Tagestickets gibt es im Vorverkauf in der Kreissparkasse Rottweil, Geschäftsstelle Dietingen, in der Metzgerei Digeser Irslingen, in der Musikbox Rottweil, im Antisocial Underground Fashion Store in Vöhringen und bei der GTÜ Prüfstelle Gutachter SÜD in Oberndorf oder online auf www.wolfweez-openair.de/tickets. Weitere Infos gibt es unter www.wolfweez-openair.de

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Bedeckt
6.1 ° C
7.7 °
4.1 °
100 %
0.7kmh
100 %
Di
6 °
Mi
4 °
Do
6 °
Fr
9 °
Sa
11 °