Tourismuskonzept für Rottweil geht nur mit Hängebrücke auf

Leserbrief zur geplanten Hängebrücke in Rottweil Die jüngsten Entwicklungen haben gezeigt, dass nur mit der Hängebrücke das Tourismuskonzept für Rottweil aufgeht, denn nur die Brücke...

Bürgern darf zugetraut werden, sich selbst ein Urteil zu bilden

Wer in den letzten Wochen von Weitem auf Rottweil schaute, musste sich über den gespaltenen Stand des Rathauses in der Öffentlichkeit wundern: ständige erwartungsfrohe...

Jugendbeteiligung – bisher eine Farce

Leserbrief zum ersten Jugendhearing in Rottweil Welche Farce, die Rottweil erneut aufführt – nur leider nicht im Theater... Nach der Bürgerbeteiligung kommt jetzt die Jugendbeteiligung...

Helmut-Kohl-Passage statt Otto-Burger-Passage

Leserbrief zum Artikel „Ein Helmut-Kohl-Platz in Rottweil?“ Auch hier sollten wir schwäbisches Understatement an den Tag legen und den "großen Pfälzer" mit einer kleinen Lösung...

Geheimsache aufgedeckt: Narrenzunft gegen „Kleidle“ für Thyssenturm!

Leserbrief Vom Blättle wissat’s älle Leit: Dr Turm wird im Oktober gweiht! Doch fehlt ihm immer no a Kleidle. Da Grund ka wissa bloß an „Gscheidle“: Dohinter steckt dia...

Gute Projekte brauchen im Vorfeld grundlegende inhaltliche und emotionale Betrachtung

Leserbrief zur aktuellen Diskussion um die Villa Duttenhofer Grundsätzlich sieht das Auge das, was es erwartet. Erwartet habe auch ich einen filigranen und lichten Anbau...

Novene für den Thyssenturm

Leserbrief zur Turmverkleidung des Testturms in Rottweil   Oh, Bürgersleit, oh, Bürgersleit, oh, betat, wenn es z’betat geit! Oh, betat für dean Thyssenturm, den himmelhoha Betonwurm! Für dean wird‘s gottsmillionisch...

Das Kleine vor Ort nicht aus Augen verlieren

Leserbrief zum Artikel "Ein Helmut-Kohl-Platz in Rottweil?" Jetzt, angesichts des Für und Wider um einen Straßennamen für Helmut Kohl, wäre genau der richtige Zeitpunkt gekommen,...

CDU und FDP machen Sänze salonfähig

Es ist richtig: Die Kriminalpolizeidirektion muss in Rottweil bleiben und die Verkehrspolizeidirektion in Zimmern o.R. Dass sich unsere Landtagsabgeordneten Stefan Teufel (CDU) und Gerhard...

Leserbrief: Der tägliche Wahnsinn auf den Straßen

Seit über 60 Jahren bin ich Anwohner an der Bärenkreuzung in Sulgen und kann deshalb mit der Verkehrsbelastung an vielbefahrenen Straßen umgehen. Mit Erleichterung...
Der 7484 fährt oft ziemlich leer durchs Land. Archiv-Foto: him

„Der Fahrschüler” – sehr frei nach Johann Wolfgang Goethes „Erlkönig”

SCHRAMBERG  (him) – Außerhalb der Schulzeiten und Pendlerverkehre bedauerlich wenig genutzt fährt stündlich der Bus 7848 zwischen den Bahnhöfen Schiltach und Rottweil hin und...

Nicht nur Rottweils Einzelhandel stirbt

Leserbrief zum Einzelhandel in Rottweil Wer für den Kauf eines Fernsehapparates 500 Modelle zur Auswahl benötigt und wer froh ist, dass er an einer Brezel...

IG Metall Freudenstadt steht für verantwortliches Handeln

Die Stellungnahme der Pressesprecherin der Schweizer Electronic ist angesichts der internen Auseinandersetzungen um „Pro oder Contra Tarifvertrag“ bemerkenswert. Die IG Metall leiste keinen Beitrag zum...

Gefängnis soll mitten in ein Naherholungsgebiet

Den Thyssen-Turm auf dem Berner Feld und das Großgefängnis mitten im stadtdnächsten Naherholungsraum Rottweils auf eine Stufe zu stellen, mag verstehen wer will. Sowenig verstehen,...

Der Sonntag ist eine lebensnotwendige Atempause für die Menschen

Leserbrief zum verkaufsoffenen Sonntag am 21. Mai Durch einen Beschluss des Gemeinderates vor einigen Jahren gibt es in Rottweil keine öffentliche Debatte mehr zu verkaufsoffene...

Man kann die Hängebrücke nicht einfach in die Landschaft stellen

Die von der Stadt Rottweil vorgestellte Hängebrücke soll innerhalb der Stadtmauer beim Dominikaner-Museum (Taubenhaus) beginnen und zu einem nicht genau definierten Platz auf dem...

Weder Slogans noch Marken helfen

Marke und Maske bildenDie Narren reagiern mit Schnurren,dieweil Normale eher murren:Schramberg, so scheint's, Geld übrig hatund sucht den Slogan für die Stadt.Ein Wettbewerb soll...

Fragwürdige Leistung

Leserbrief zum Maibaum in Zimmern Früher war Maienstecken originell und ja, es war ein ungeschriebenes Gesetz, daß in der Nacht zum 1. Mai der Baum...

Baummassaker als Ausgleichsmaßnahme

Ausgleichsmaßnahme: Kaum zu glauben, dass sich hinter diesem harmlosen Begriff das Bäumemassaker verbirgt, das am Rottweiler Stadtgraben begangen worden ist. Man wolle, und das...

Schramberg und die Abrissbirne: Gedanken eines Zeitzeugen

Der Artikel  von Carsten Kohlmann im Schwabo vom 14. Januar über die Villa Haas  hat mich sehr nachdenklich gemacht. Ich bin seit 1967 gern...

Lesermeinung: „Oh Herr, lass Hirn ra!“

Leserbrief zu: Deißlinger Rat lehnt Karl-Heinz Maier als Ortsvorsteher abSeit vielen Jahren harmonieren die beiden Gemeindeteile Deißlingen und Lauffen zunehmend harmonisch. In vielen Bereichen...

Leserbrief: „Betriebsratsvorsitzender soll massiv unter Druck gesetzt werden“

Leserbrief zu "Machtkampf beim Roten Kreuz."Die Behauptung des Autors, dass der Betriebsratsvorsitzende nicht erreichbar gewesen wäre, ist falsch. Der Vorsitzende hat dem Autor bei...

Die Schule – ein Schlaraffenland…

Eine bedeutende Schlüsselrolle bei  der Aufnahme der neuen Mitbürger spielen zweifelsfrei die Schulen. Die Teilhabe am gemeinsamen Lernen ist der wichtige Weg in die...

„Erhaltenswerte Überreste” bewahren

Das darf einfach nicht wahr sein. Kaum ist die Ruine Berneck aus ihrem Dornröschenschlaf im Wald erwacht, sollen ihre zugegebenermaßen wenigen aber erhaltenswerten Überreste...

Kollektiv versagt

Man muss Firmen wie Heckler & Koch, Diehl und Junghans Microtech ganz klar den Vorwurf machen, dass sie es in den langen Jahren nach...

Lesermeinung: „Hinter dem ach so heroischen Angebot der Rocker steckt Ausländerfeindlichkeit”

Zum Beitrag "Polizei im Stress", der sich mit der Frage befasst, ob die Polizei die Bürger Deutschlands nicht mehr schützen kann, ob Rocker ihr helfen...

SPD-Kreisverband: „AfD ist eine Schande für Rottweil und Tuttlingen”

(Lesermeinung). Zu unserer Berichterstattung über einen menschenverachtenden Beitrag auf der Facebookseite des AfD-Kreisverbands Rottweil/Tuttlingen hat uns ein Leserbrief des SPD-Kreisverbands erreicht. Seine Mitglieder erklären darin: "Der...

Braucht es für das OB-Amt wirklich so wenig?

Leserbrief zu den Ansichten des OB-Kandidaten Harald Becker: Beim Lesen der Presseerklärung des OB-Kandidaten Becker fällt die Passage besonders auf, wonach er zwar politisch tätig...

Erst nach dem Bürgerentscheid wird die Katze aus dem Sack gelassen

Leserbrief zur geplanten Hängebrücke in Rottweil: Die Hängebrücke - freundliches Haustier oder nerviges Vieh? Gemeint ist natürlich "Die Katze im Sack", die am 19. März...

Krach und Lärm um Jugendherberge…oder vielleicht.…. viel Lärm um Nichts?

Ein Leserbrief im Originaltext zu unserer Berichterstattung über den Streit zwischen Dr. Thomas Pahl und der Stadt Rottweil um die Jugendherberge:
Bürgerversammlung zur geplanten Hängebrücke in Rottweil. Foto: Wieland Vosseler, Team Ralf Graner Photodesign

Rekord-Hängebrücke Rottweil: Ablehnende Leser-Reaktionen auf die Bürgerversammlung

Rottweil (red). Nach der Einwohnerversammlung zur geplanten Weltrekord-Hängebrücke Rottweil-Testturm am gestrigen Donnerstagabend haben uns zwei Leserbriefe und ein Leserkommentar erreicht, die wir hier ungekürzt...

Lesermeinung: 5-Sterne-Gefängnis mit Panoramaaussicht

Leserzuschrift zum geplanten Gefängnis: "Der freie Blick auf das Panorama der Schwäbischen Alb und ins Neckartal würde durch den Bau einer großflächigen Justizvollzugsanstalt auf dem...

Lesermeinung: Es war einmal!!

Es war einmal ein wunderbarer Weg, mit idyllischen Ausblicken, um den Bühlinger Stallberg. Heute ist die Strecke, durch starke Überwucherung, nahezu weglos geworden. Den...

Causa Krankenhaus „Nicht zu entschuldigen”

Die Beichte des OB zum Umgang mit städtischen Geldern offenbart einmal mehr den Umgang der Stadtverwaltung mit dem Gemeinderat. Eine Panne reiht sich an...

Ruine Berneck: Burgengeschichte dem breiten Publikum vorstellen

Wer die Förderung des Schramberger Tourismus anstrebt, muss die Alleinstellungsmerkmale der Stadt herausstellen. Dazu gehören nicht die sattsam bekannten, die jede Schwarzwaldgemeinde für sich...

Warum fragen Sie nicht direkt, Herr Grimm?

Herr Grimm, der ja selbst Gemeinderat ist, moniert meines Erachtens zu recht den Umgang der Stadtverwaltung, hier ist wohl die Verwaltungsspitze gemeint, mit dem...

Rivalität zwischen Wildtier und Jagdlust?

Leserbrief zum Artikel "Drückjagd am Tierstein" Mit großem Interesse habe ich die Pro- und Contra-Argumentation zur Jagd in Ihrem Artikel "Drückjagd am Tierstein" gelesen. Zur...

Lesermeinung: Hängt Rottweils Zukunft von der Entscheidung für ein Großgefängnis ab?

Leserbrief zum geplanten Gefängnis: "Entwicklung und Fortschritt sind eine gute Sache, wenn man verantwortungsvoll damit umgeht. Wir müssen achtsam mit dem Organismus umgehen, den...

Keine Lobby für Radfahrer und Fußgänger

Leserbrief zur Verbindungsstraße zwischen Hausen und Zimmern Seit vielen Jahren schon wird über die Verbindungsstraße zwischen Hausen und Zimmern diskutiert. Nun haben Gemeinderat und Verwaltung...

Lesermeinung: Es ist eine Schande

Leserbrief zum Wahlentscheidung Standort Esch: Da macht man sich auf einen jahrelangen Weg um einen sicherlich unbestrittenen, notwendigen, modernen Strafvollzug zu realisieren. Viele Menschen...

Leserbrief zu Artikel „Kein Jägerlatein: Einhorn in Garten in Schramberg“

Früher hat man immer gesagt, dem Wild gehört der Wald…Nun in den letzten Jahrzehnten haben wohl die Bebauungspläne der Kommunen keine Rücksicht darauf genommen....

Leserbrief: „Kein Jägerlatein mehr“

Leserbrief zu „Jagd auf Bürgermeister Scholz“. Jägerlatein gibt es, solange es Jäger gibt. Meistens entlockt es dem Zuhörer ein Schmunzeln und bei den Jägern ein...

Frühlingserwachen in Zimmern

Leserbrief zum Wahlkampf in Zimmern: In Zimmern Frau Merz ihre Rösslein einspannt. Sie führt sie zum Wahlkampf mit Schwung und galant. Dem Wahlvolk dem schaut...

Schramberg: „Keine Ladesäule für E-Autos”

  Man sucht in Schramberg Markenzeichen, die leuchten in die Welt hinein, um die Touristen zu erreichen, doch ist der Leuchtturm ohne Schein. Da will man ticken wie die...

Lesermeinung: „Es gibt zwei Risiken beim Bürgerentscheid am Sonntag!”

Ein Leserbrief zum geplanten Gefängnis und zum Bürgerentscheid am Sonntag: "Es gibt zwei Risiken beim Bürgerentscheid am Sonntag. Risiko 1.: Es gibt immer noch Bürger/innen welche einem...

Lesermeinung: Keine Sternstunde des Gemeinderates

Leserbrief zur Wahl des Ersten Beigeordneten:Sehr anständig von Ihnen, Herr Arnegger, dass  Sie die  dämlichsten Fragen an die Kandidaten nicht im Liveticker aufgeführt  haben....

Obernarren: „Wir haben gebettelt”

Zur Kritik von Werner Klank an einem Werbespruch eines Autohauses auf einem Wagen der Obernarren erreicht uns folgende Entgegnung: Wir, die Obernarren sind an...

Lesermeinung: Sind 40 Meter Höhe nicht zu provinziell?

Die Hängebrücke über´s Nekartal soll es also tatsächlich geben. 40 Meter über´m Nekartal? Ist das nicht ein bisschen zu provinziell. Mein Vorschlag wäre auf...

Neuer Slogan für Schramberg: Ticken wir noch richtig?

Man stelle sich vor, für die Marke Nivea werden plötzlich Logo und Erscheinungsbild geändert. Oder für UHU oder CocaCola. Kein Marketing-Experte käme auf diese...

Leserbrief zu: „Lauterbach: Unmut über Windkraftanlagen”

Ich bin überrascht, dass die baden-württembergische CDU nicht weiß, dass es bei der angesprochenen Abstandsregelung ausschließlich um das Geozentrum bei Schenkenzell geht. Da steht...

Erstaunliches Einpunkte-Programm

Lesrbrief zum Artikel "Albrecht kandidiert erneut in Zimmern" Zu Ihremm Artikel „Albrecht tritt in Zimmern an“, um den Ort nach Rottweil einzugemeinden, gestatten Sie mir...

Ist die Hochrechnung richtig?

Leserbrief zur geplanten Hängebrücke in Rottweil Den Zeitungsberichten über die künftige Hängebrücke entnehme ich folgende Zahlen: 100 000 Besucher in 365 Tagen. Wenn nun diese...

Sulgen oder Talstadt?

Die Frage geht herum im Städtchen, wo lehrt man künftig jenes Gretchen? Die fragte einst den Doktor Faust, welch Sinn und Glaub wohl in ihm haust. In Schramberg...

Hängebrücke nicht auf Kosten des Profits

Leserbrief zur geplanten Hängebrücke in Rottweil Wir unterstützen und begrüßen die Bürgerinitiative "Rottweil ohne Hängebrücke". Es kann nicht sein das auf Kosten der Tier-,und Pflanzenwelt...

Lesermeinung: Das Land droht den Bürgern

Leserbrief zum geplanten Gefängnis: "Mit Drohungen wollte die grün-rote Landesregierung mit den nachgeordneten Verwaltungen 2014 auch die Tuninger Bürger zu einer Abstimmung bringen, die...

Ankündigungspolitik vom feinsten

Ich freue mich, dass auch die örtliche CDU so langsam ins Zweifeln kommt, ob man den Worten Kauders „Gäubahn-Ausbau kommt“ Glauben schenken darf. Sie...

Beim Abstimmen auch an die Zukunft der Jugend denken

Leserbrief zur geplanten Hängebrücke Offensichtlich hadert meine Senioren-Generation am meisten mit der Hängebrücke. Wir haben ja eine Menge Leben im vertrauten Bild unserer Stadt verbracht....

Lesermeinung: Kein Großgefängnis im Esch

Leserbrief zum geplanten Gefängnis: "Das geplante Großgefängnis im Esch wäre eine unwiederbringliche Vergeudung schöner Natur. Seit längerer Zeit dreht sich in unserer Stadt alles...

Lesermeinung: Aus der Seele gesprochen, Herr Dr. Mehl

Zum Leserbrief von Stadtrat Dr. Jürgen Mehl: Bravo und herzlichen Dank für Ihren Leserbrief in der NRWZ. Thema: Brutalst beabsichtigte Zeitenwende fürs alte Rottweil....

Besorgt über die Flüchtlinge?

Jede Umfrage ist nur so gut wie (unter anderem) ihre Fragestellung. Wenn mich jemand fragt, ob ich wegen der Flüchtlingssituation besorgt sei, antworte ich...

„Die Gelegenheit beim Schopfe packen“

Zur Diskussion über die zwischen dem Rottweiler Aufzugstestturm und der Innenstadt geplante Verbindung per Hängebrücke ist dieser Leserbrief eingetroffen.Man muss laut OB Broß 'das Eisen...

Leistungen der Frauen nicht übersehen

SCHRAMBERG (him) – Bei der Verabschiedung des Haushalts der Stadt Schramberg hatte Oberbürgermeister Thomas Herzog der neu gewählten Sprecherin der Fraktion SPD/Buntspecht Tanja Witkowski...

Lesermeinung: Geld verschleudert am Kreisverkehr

Lange Autoschlangen derzeit an der Kreisverkehrsbausstelle Villingendorf B 27/B 14. Aber noch schwerer als dieses Ärgernis wiegt die Tatsache wie an diesem Kreisverkehr Geld...

Lesermeinung: Will Rottweil zur Stadt der „Beinamputierten” werden?

Zum Leserbrief von Dr. Jürgen Mehl: Endlich mal jemand, der nicht dem allgemeinen Hype folgt und seine Bedenken fundiert und anschaulich äußert.Ich habe 17...

Lesermeinung: Schade, dass es nicht gereicht hat für den Schutz der Natur

Leserbrief zum Wahlentscheidung Standort Esch: Schade, dass es nicht gereicht hat für den Schutz der Natur im Esch. Aber 3964 Stimmen sind ein Ergebnis...

„OB will Spielplatz für Kinder abschaffen”

Man glaubt den eigenen Augen und Ohren nicht: Oberbürgermeister Thomas Herzog will den Kindern den Bolzplatz neben dem Bernecksportplatz wegnehmen.Er setzt im Gemeinderat nochmals...

Mut zu einer autofreien Innenstadt!

Leserbrief zur von der SPD beantragten autofreien Innenstadt in Rottweil: Liebe Rottweiler! Rottweil braucht eine autofreie Innenstadt jetzt! Der höchste Turm, die schönste Hängebüecke und den längsten Fahrzeugstau, von...

Leserbrief: „Mit Jägerlatein ins Knie geschossen“

Leserbrief zu "Kein Jägerlatein mehr".Würde Herr F. J. Schmidt am 24. Juni auch den Beitrag über meinen Mitpächter, Herr Frommer, mit der Überschrift ‚Zweiter...

Gedankenlose Hundehalter

Seit 21 Jahren bin ich Besitzer von Hunden und dankbar für die vielen beglückenden Momente, die einem im Zusammenleben mit diesen Begleitern des Menschen...

Keine Repräsentanz im Gemeinderat ?

Leserbrief zum zum Thema Gebühren für die Nachmittagsbetreuung an Schulen: Der Gemeinderat hat nun in seiner Sitzung vom 23.11. einstimmig über alle Fraktionen - lediglich...

Lesermeinung: Haben Sie eine Vorstellung von Anstand, Herr Albrecht?

Leserbrief zur Wahl des  Ersten Beigeordneten:Eine Frage nach allerhöchst persönlichen Ausrichtungen zu stellen, zumal vor einer allerhöchst wichtigen Persönlichkeitswahl, sollte unter der Würde eines...

Leserbrief zu: „Fahrradbeauftragter abgelehnt”

Wir bedauern sehr, dass die vier CDU Stadträte in der Sitzung des AUT am 25. Februar die Einrichtung eines ehrenamtlich tätigen Fahrradbeauftragten der Stadt...

Regiobus, nein Danke

Bei der Diskussion im Kreistag geht es bei den Regiobussen Rottweil-Schiltach, Rottweil-Balingen und Schramberg-Oberndorf um ein Paket von jährlich 1,049 Millionen. Dies sind in...

Persönliche Animositäten mit dem Holzhammer gelöst

Leserbrief zum Artikel: Volkshochschule schmeißt Vortragsveranstalter raus – denn „das Fass ist übergelaufen“. Ja, ich war in dem Bildervortrag von Herrn Adler. Und ich habe...

„Blanker Egoismus findet auch noch Recht vor Verwaltungsgericht“

Mit Entsetzen und völligem Unverständnis habe ich von dem vorläufigen Baustopp fürs Medzentrum durch das Verwaltungsgericht in Freiburg gelesen. Hier wurde dem blanken Egoismus...

Lesermeinung: „Gefängnis bringt Chancen für Rottweil”

Leserbrief zum geplanten Gefängnis: "Es kann doch nicht nur um die isolierte Betrachtung eines Stücks Natur gehen, denn dann müssen wir die Menschen aussterben lassen. Wir alle...

Suche Leuchturm in Schramberg

Suche Leuchturm in Schramberg In Schrambergs Werbung steckt der Wurm: Es fehlt am Slogan und am Turm - und was...

Nicht Egoismus, sondern Notwehr!

Wir haben den Leserbrief der Frau Huber mit Kopfschütteln und großer Verärgerung zur Kenntnis genommen! Einfach nur eine Unverschämtheit! Woher nimmt sich diese Frau...

Tickt’s in Schramberg immer noch?

Bei dir tickt’s. Du tickst wohl nicht richtig. Der hat einen Tick. Alles keine Komplimente. Und was macht Schramberg? Es möchte ticken. Dabei ist der...

Lesermeinung zu „Flüchtlingszahlen in Lauterbach”

Oh armes Deutschland, wo sind wir nur gelandet?Innerhalb von wenigen Tagen werden die Flüchtlingszahlen von Lauterbach in der Presse gebracht: Zuerst mit 358 Personen...

Leserbrief: Verantwortungsvoll für Rottweils Entwicklung entscheiden

Im Vorfeld zum Bürgerentscheid über die geplante Hängebrücke in Rottweil habe ich sowohl die Hängebrücke in Reutte in Tirol als auch die Hängebrücke in...

Leserbrief zu „Talumfahrung im vordringlichen Bedarf”

Unserem Wahlkreisabgeordneten Volker Kauder ist es nach jahrelangen Bemühungen gegen den Widerstand der grün-roten Landesregierung die Talstadtumfahrung Schramberg in den vordringlichen Bedarf zu bringen.Ich...

Das Bündnis für Integration war schon da

Leserbrief zum Artikel " Rottweil schmiedet Bündnis für Flüchtlingshilfe und Integration: Bündnis für Flüchtlingshilfe und Integration heißt das neueste Projekt, das die Stadt Rottweil...

Verkehr raus aus der Innenstadt

Leserbrief zum Thema Stadtentwicklung in Rottweil „Innovativ“ ist das Schlagwort, das die Stadtverwaltung zurzeit gerne im Zusammenhang mit der Stadtentwicklung Rottweils in den Mund nimmt....

Lesermeinung: Nicht auf diese Masche hereinfallen

Leserbrief zum geplanten Gefängnis: In erster Linie generell die zentrale Lage von Rottweil für die Angehörigen der Gefangenen und nicht das Esch an sich...

Betreuung an der Schule steht?

Ist das wirklich so? Laut Renate Much, der bisherigen Leiterin des Familiennetzwerkes, beträgt die momentane Arbeitszeit der Betreuungskräfte in der "Verlässlichen Grundschule" 741 Stunden im Jahr. Laut dem Beschluss des Verwaltungsauschusses beträgt diese in der Neuregelung noch 613 Stunden im Jahr. Wo bleiben die restlichen fast 130 Stunden? Bisher waren für Vorbereitung, Dienstbesprechung, Elternarbeit und ähnliches zwei Stunden pro Woche kalkuliert und auch notwendig. Die Stadtverwaltung geht von 1 1/2 Stunden aus. Hochgerechnet aufs Jahr ergeben sich 23 Stunden weniger Vorbereitungszeit. Fehlen also immer noch ungefähr 100 Stunden. Diese Zeit fehlt dann wohl bei den Betreuungszeiten.

Lesermeinung: Es wäre ein unverzeihlicher Fehler

Leserbrief zum geplanten Gefängnis: Liebe Rottweiler Bürger, damit wir uns richtig verstehen: Auch wir sind für den Bau einer modernen Justizvollzugsanstalt (JVA) – aber nicht im...

Verzicht auf ein Gefängnis

Es war einmal ein König, der hatte in seinem Königreich nicht nur Gutmenschen sondern auch Bösewichter. Für diese wollte er ein Gefängnis bauen. Aber...

Freundeskreis Asyl war jahrelang eher passiv

Leserbrief-Antwort zu "Das Bündnis für Integration war schon da" von Elke Reichenbach: Ich möchte Frau Reichenbach widersprechen: der Freundeskreis Asyl hat in den letzten...

Werbeveranstaltung in St. Maria

Am Sonntagabend habe ich mich auf ein hochrangiges kulturelles Erlebnis bei der Verleihung des Eberhard-Friedrich-Walcker-Preises gefreut. Stattdessen kam ich mir vor wie auf einer...

Tiere warten oft stundenlang unter Schmerzen auf Erlösung

Leserbrief zum Artikel "Drückjagd am Tierstein" Mit Bestürzung las ich den Artikel in Ihrer Zeitung zum Thema "Drückjagd". Die Grünröcke auch Jäger genannt, wollen auf...

„Gesetz der Straße“ auf dem Kleinspielfeld

Es ist doch nichts passiert! So ist es! Den Kindern von Oberbürgermeister Thomas Herzog ist mutmaßlich nichts passiert, auch nicht den Kindern und Enkeln...

Schlechtes Beispiel für Politik der gegenseitigen Wertschätzung und Akzeptanz

Zu unserer Berichterstattung über den Rottweiler Ältestenrat hat uns folgender Leserbrief erreicht: 'In Rottweil waren vor der Kommunalwahl alle Parteien und Gruppierungen darauf bedacht, zumindest verbal an Jungwählerinnen und Jungwählern interessiert zu sein oder auch junge Leute auf ihre Listen zu bekommen. Vielleicht ist es in dem ein- oder anderen Fall auch gelungen. Aber was jetzt entschieden wurde, die Ausgrenzung von Nicht-Fraktionsangehörigen für den Ältestenrat ist ein schlechtes Beispiel für eine Politik der gegenseitigen Wertschätzung und Akzeptanz.

Willkommenskultur wird zerschlagen

Mit großem Befremden  erfuhr ich von der nächtlichen Abschiebung eines Somaliers, der seit sieben Monaten in Lauterbach lebte. Ich kenne diesen jungen Menschen persönlich, der sich durch die Bereitschaft für eine offene Zusammenarbeit und Unterstützung, insbesondere durch die Dolmetscherdienste gerade auch für arabisch sprechende Familien, mehr als verdient gemacht hat. 

Schwimmbadsanierung: Bürgerbeteiligung nicht gewollt

Der Schramberger Gemeinderat hat entschieden: Das Freibad wird für 3,4 Millionen Eur erneuert. Grundlage für diesen Beschluss war die Aussage der Stadtverwaltung, dass diese...

Gemeinderat Rottweil und die Burger-Passage: Einfach nur peinlich

Beschämend und feige ist die Entscheidung des Rottweiler Gemeinderates, die Otto-Burger-Passage nicht umzubenennen. Ob jemand aktiver, besonders aktiver oder "mitlaufender" Nationalsozialist war - als Namensstifter kommt er weder in Rottweil noch andernorts infrage.

JVA keine strukturpolitisch sinnvolle Maßnahme für Meßstetten

Immer mehr Verwaltungsaufgaben werden zentralisiert. Dies ist möglich, da ein Kontakt mit Behörden nicht mehr durch persönliches Erscheinen, sondern auf elektronischem Wege erfolgen kann. Aktuelles Beispiel ist das Verlegen des Vereinsregisters vom Amtsgericht Rottweil nach Stuttgart.

Pestizidfreie Städte sind möglich

Der Einsatz des Pflanzenvernichtungsmittels „Roundup“ von Monsanto zur kommunalen Grünflächenpflege mag sich ökonomisch rechnen. Ökologisch ist dies aber nicht zu akzeptieren.

„Nochmal zurücklehnen und überlegen”

Die Reduzierung der „Marke“ auf Uhr und Schwarzwald birgt gleich zwei dicke Irrtümer in sich, die aber - auch wegen der vielen Neubürger -...

Die „Festung” auf dem Esch ist gut für Rottweil

Manche Leser werden sich wundern, warum der Gefängnisstandort"Esch", der 2008/2009 mit großer Mehrheit ( gegen die Stimmen von Manfred Geiger  und meiner) abgelehnt worden ist, jetzt wieder an erster Stelle eines möglichen " Großgefängnisses" favorisiert wird.