Fragwürdige Leistung

0
764
Der umgesägte Maibaum in Zimmern. Foto: pm

Leserbrief zum Maibaum in Zimmern

Früher war Maienstecken originell und ja, es war ein ungeschriebenes Gesetz, daß in der Nacht zum 1. Mai der Baum umgesägt werden darf, wenn die Nachtwache schläft, betrunken ist, oder sonstwie überlistet wird. Es ist für uns (heutzutage mit Akkukettensäge) aber keine Heldentat geschweige denn kreativ einen Baum umzusägen wenn niemand darauf aufpasst.

Es ist für uns in der heutigen Zeit, in denen es aus versicherungstechnischen Gründen, z.B der Feuerwehr untersagt ist einen Maibaum zu stellen, eine große Leistung, wenn ein paar junge Familien und engagierte Bürger diesen organisieren, schmücken und aufstellen um das Brauchtum zu erhalten.

Vor denen ziehen wir den Hut und hoffen, dass sie sich durch so eine zerstörerische Tat von ein paar Halbstarken für das nächste Jahr nicht den Mut nehmen lassen, denn dafür war es ein viel zu schöner, sonniger, geselliger Abend für Jung und Alt. Chapeau.

Jürgen mit Petra, Tom und Enyo Mager, Zimmern

PS.: Wir spendieren 100 Euro für den entscheidenden Hinweisgeber, wenn die Polizei die Täter dingfest macht.