Alfons B., der Prophet, oder: „Großer Meister, wir glauben dir!”

A.B., der Prophet, dem die Menschen glauben. Ausschnitt aus einer Karikatur von Doro Flad.

In einer Kari­ka­tur nimmt unse­re Lese­rin Doro Flad den Rott­wei­ler „Son­der­be­auf­trag­ten für das Test­turm­pro­jekt und das Gefäng­nis, den frü­he­ren Stadt­ju­gend­ring-Sanie­rer Alfons Bürk auf die Schip­pe. Der Mann, der für die Stadt­ver­wal­tung gegen Hono­rar zur­zeit Visio­nen ver­brei­tet, der von der ört­li­chen Tages­zei­tung schon mit „der Unver­zicht­ba­re” titu­liert wor­den ist, der den Begriff „Öko­ge­fäng­nis” wohl erfun­den hat, er gilt Flad als Pro­phet.

Rott­weil (gg). Bürk gilt als Vater des heu­ti­gen Neckar­tals, hat aus der dor­ti­gen Indus­trie­bra­che ein beleb­tes Stadt­vier­tel geschaf­fen. Er hat thyssenkrupp und Rott­weil zusam­men gebracht. Und er soll die Men­schen nun für die Visi­on Gefäng­nis ein­neh­men. Indem er sie etwa bit­tet, sich auf die Zukunft ein­zu­las­sen, wie Bürk bei der Bür­ger­ver­samm­lung in Vil­lin­gen­dorf sag­te.

Bürk muss auch den Begriff des „Öko­ge­fäng­nis­ses” geprägt haben, den Ober­bür­ger­meis­ter Ralf Broß bei der Bür­ger­ver­samm­lung in Rott­weil erst­mals laut aus­sprach und für den er nach­hal­ti­ges Stirn­run­zeln bei den selbst­er­klär­ten Natur­schüt­zern ern­te­te. Einer der Spre­cher der Bür­ger­initia­ti­ve „Neckar­burg ohne Groß­ge­fäng­nis”, Wolf­gang Bläs­sing, etwa erklär­te gegen­über der NRWZ schon, dass er glau­be, dass den Bür­gern unter die­sem ver­meint­li­chen Öko-Label etwas ver­kauft wer­den sol­le.

Und nun Doro Flad. Eben­falls eine Stand­ort­geg­ne­rin, aber eine die rich­tig gut zeich­nen kann. In ihrer Kari­ka­tur tritt ein Pro­phet namens A.B. auf – ganz klar die­ser Alfons Bürk. Er scheint den Men­schen das Blaue vom Him­mel zu ver­spre­chen bei sei­ner Pre­digt vom „TK-Wach­turm her­ab”. Und die Men­schen, sie glau­ben ihm. Aber sehen Sie selbst:

Karikatur: Doro Flad.
Kari­ka­tur: Doro Flad.