Leserbrief zum Artikel “Ein Helmut-Kohl-Platz in Rottweil?”

Jetzt, angesichts des Für und Wider um einen Straßennamen für Helmut Kohl, wäre genau der richtige Zeitpunkt gekommen, dass sich Rottweil auf seine Partnerstädte besinnt.

Denn wer als neugieriger Tourist die Städtefreundschaftstafeln am Ortsrand unserer Stadt erblickt, muss den Eindruck der Vernachlässigung bekommen. Sei es von Zimmern oder von Oberndorf her: schief, angerostet, ausgebleicht – Imst, Brugg, L’Aquila, Hyères. Schöne Städte, die es nicht verdienen, auf solch einem „Banner“ unter den Fittichen des Rottweiler Adlers zu stehen. Angesichts großer Vorhaben darf man das Kleine vor Ort nicht aus Augen verlieren.

Schade, denn hier vergibt Rottweil eine gute Chance, seine Städtefreundschaften innerhalb Europas angemessen zu präsentieren.

Beate Föhles, Rottweil