- Anzeigen -

AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

(Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

(Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

(Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

(Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...
11.3 C
Rottweil
Donnerstag, 28. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

    (Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

    Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

    (Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

    Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

    (Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

    Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

    (Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

    Leserbrief zu Artikel „Kein Jägerlatein: Einhorn in Garten in Schramberg“

    Früher hat man immer gesagt, dem Wild gehört der Wald…Nun in den letzten Jahrzehnten haben wohl die Bebauungspläne der Kommunen keine Rücksicht darauf genommen. Man baute die Wohnhäuser immer näher an den Wald. Auch der Wegebau im Wald hat zugenommen. Man umschreibt das nun als Naherholungsgebiet, damit die Leute sich voll und ganz dem Stress des Joggens,  Mountainbike  fahren usw. widmen  können. Man muss sich doch vom Arbeitstress erholen.

    So ergab es sich nun, dass ein Jägerlein, welcher abends in der Dämmerung auf seiner Kanzel saß folgende Beobachtung machte:

    Herr Fuchs, Frau Reh, und Herr Keiler (Wildsau) saßen einträchtig um einen Baumstumpf und fingen an zu reden. Herr Keiler eröffnete das Gespräch und fragte Herrn Fuchs, ob er sich nun über das neue Jagdgesetz schlau gemacht habe und ob er schon was berichten könne. Herr Fuchs kratzte sich erst mal hinter dem Ohr und berichtete wie folgt: Also ihr wisst ja alle, dass es Veränderungen in den Jagdzeiten gegeben hat. Nebenbei bemerkt,  Herr Keiler, sie müssen mal Katzen probieren, hab ich doch eine kürzlich erlegt und ich kann ihnen sagen, die schmeckte wie Hasenfleisch. Hat mein Ur-Urgroßvater(leider ist er schon 1951 gestorben) schon behauptet, ich hab es ihm nie geglaubt, denn er sprach immer von Dach-Hasen. Aber ich glaube den Ausdruck hat er von Menschen aufgeschnappt, die haben dieses Wild seinerzeit auch gejagt. Wie gesagt, die Jäger dürfen diese jetzt nicht mehr schießen – gut für uns Füchse. Mein Vetter hat  mir berichtet, dass das Füttern nun doch verboten ist, wird wohl ein harter Winter.

    Oh Gott,  jammerte Frau Reh, wie soll ich denn meine Kitze dann durchkriegen?? Herr Keiler hat’s gut, für den haben sie so viel Mais angebaut, dass er im Wald fast nicht mehr zu sehen ist mit seiner Familie. Und wir? Wir müssen in der Dunkelheit äsen, weil zur Dämmerung zu viele Leute auf den neu gebauten Wegen durch rennen. Jammer nicht, grunzte Herr Keiler und wandte sich an den Fuchs, na, Du Schlauberger, hast du einen Vorschlag?

    Aber ja doch, sprach der Fuchs, mein Cousin in Schramberg hat ihn schon per Rundschreiben bekannt gemacht. Ihr könnt in allen Gärten der Häuser, Friedhöfen und Parkanlagen alles finden was das Herz begehrt. Das dürft ihr alles fressen – ist nicht verboten. Das Wichtigste: Keiner darf Euch dort erschießen, das ist verboten. Also wenn Herr Keiler mit seiner Rotte mal das Gelände zuerst sondiert, dann sind die mal satt, da kommt keiner der Zweibeiner, weil die Angst vor den Sauen haben.

    Außerdem ist das Gelände dann hervorragend planiert. Und dann könnt ihr Rehe kommen und euch satt fressen. Und was machst Du?,  fragte Frau Reh. Ich, sagte,  der Fuchs, stehe auf dem Komposthaufen, schlag mir den Bauch voll und gebe Alarm, wenn ein Jäger kommt. Aber da kommt keiner – ist sicher. Aber ich denke, wir können das Meeting nun beenden, nur zum Schluss noch eine Information, wie ihr wisst haben wir Füchse ja die Ranzzeit  zwecks Fortpflanzung, ihr Rehe die Blattzeit und ihr Wildsauen die Rauschzeit einmal im Jahr.

    Die Menschen haben auch eine Blattzeit, die ist aber das ganze Jahr und der Minister, welcher uns die tollen Gesetze besorgt hat, hat so wild getrieben, dass man ihn in Stuttgart „abgeschossen“ hat.  Also Kollegen, immer wenn die Menschen meinen mit Bürokratie in die Natur eingreifen zu müssen, handeln sie sich etwas ein. Diesmal schlagen wir zurück, denn wir waren alle vor den Menschen im Wald und auf der Heide…sprachs und verschwand im Dickicht. Die anderen taten es ihm nach.

    - Anzeige -

    Und wenn der Fuchs nicht gestorben ist, wird er kurz vor Weihnachten ein neues Treffen veranstalten – Hoffentlich ist der Jäger dann auch da, damit wir alles erfahren.

    Der Jäger blieb noch eine Weile sitzen und musste erst mal das Gehörte verdauen.

    Auf dem Heimweg überlegte er, wie er seiner Frau nun erklären könnte, weshalb er im Gemüsegarten einen Schützengraben ausheben müsste. Er könnte ja ein Dach über den Garten bauen – aber das kriegt er wahrscheinlich auch nicht genehmigt.

    Franz Josef Schmidt, Dietingen

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Pinnwand

    Auto Schmid Rottweil

    Auto Schmid Rottweil

    Liebe Kunden, unsere Werkstätten in Rottweil, Vöhringen und Balingen sind weiterhin für Sie da. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihr…
    Mittwoch, 25. März 2020
    Aufrufe: 16
    Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn - Bürsten- und Korbwaren weiterhin erhältlich

    Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn - Bürsten- und Korbwaren weiterhin erhältlich

    Bürsten, Besen und Pinsel in allen Größen für Wohnung und Straße, Halle und Werkstatt, Kleidung und Haustier. Zur Herstellung verwenden…
    Freitag, 3. April 2020
    Aufrufe: 72
    Trotz Coronavirus arbeiten wir noch, Schwäbische Handwerksqualität seit mehr als 30 Jahre

    Trotz Coronavirus arbeiten wir noch, Schwäbische Handwerksqualität seit mehr als 30 Jahre

    Schwäbische Handwerksqualität seit mehr als 30 Jahre Gerüstbau Bodenlegearbeiten Innenraumgestaltung Vollwärmeschutz Betonsanierung Altbausanierung Dafür steht die Maler- und Gipserwerkstatt Bentele…
    Mittwoch, 25. März 2020
    Aufrufe: 45

    "Die Kleinen verrecken, die Großen kriegen (wie immer) was sie wollen": Das denken Unternehmer über den Lockdown und die Corona-Krise

    Nach den beiden Umfragen unter unseren Lesern haben wir uns gefragt: Wie geht es Unternehmern und Selbstständigen in der Krise? Wir haben...

    Quantum-Berufliche Bildung: Altersnachfolge geglückt

    Auf etwas verschlungenem Weg gelangt man derzeit in die Ausbildungswerkstatt von Quantum - Berufliche Bildung in Rottweil: Wegen der Coronapandemie gibt es jeweils einen...

    AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

    (Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

    Mund-Nase-Masken für Frauen helfen Frauen

    Als im Rahmen der Corona-Pandemie die Maskenpflicht konkreter wurde und gerade in Pflegeheimen solche Masken rar waren, hat Barbara Olowinsky in ihrer Stoffkiste gekramt,...

    Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

    (Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

    Steine sollen auch am Weltspieltag ein Zeichen setzen

    "Vielleicht haben Sie sie schon gesehen? Unsere Steinschlangen am Kindergarten Don Bosco, an der Berneckschule und im Park der Zeiten", schreibt Julia Merz vom...

    Corona-Pandemie: Appell an Jugendliche: Regeln einhalten

    Das schöne Wetter lockt hinaus, viele junge Leute treffen sich auf Straßen und Plätzen. Auch aus der türkischen Community. Der Vorsitzende des türkischen Elternvereins...

    Unbekannte löst Brandmelder aus – Kaufland Rottweil evakuiert

    Eine derzeit noch unbekannte Frau hat am frühen Mittwochnachmittag einen Brandmelder im Einkaufszentrum auf der Saline ausgelöst. Die Feuerwehr rückte an, die...

    Schramberg – Schiltach: Bundesstraße in den Pfingstferien zu

    Wie bereits berichtet, ist für die weiteren Arbeiten im Bereich des „Rappenfelsens“ erneut eine Vollsperrung der unterliegenden Bundesstraße B 462 beim Ortsausgang von Schramberg...

    Feuerwehr montiert Antenne am Tennenbronner Schulhaus

    Die Feuerwehr stellt auf digitalen Funk um. Hierfür werden derzeit im gesamten Landkreis Rottweil Antennen an öffentlichen Gebäuden montiert. Welches Gebäude gewählt wird, hängt...
    - Anzeige -