Leserbrief zu „Talumfahrung im vordringlichen Bedarf”

Danke Volker Kauder

Unse­rem Wahl­kreis­ab­ge­ord­ne­ten Vol­ker Kau­der ist es nach jah­re­lan­gen Bemü­hun­gen gegen den Wider­stand der grün-roten Lan­des­re­gie­rung die Tal­stadt­um­fah­rung Schram­berg in den vor­dring­li­chen Bedarf zu brin­gen.

Ich hof­fe, den Kret­sch­mann-Wäh­lern ist bewusst, dass sie sich mit ihrer Wahl­ent­schei­dung gegen die Tal­stadt­um­fah­rung aus­ge­spro­chen haben. Sein Ver­kehrs­mi­nis­ter Her­mann wird, wenn er denn im Amt bleibt, dem Ver­neh­men nach wei­ter für die Ver­zö­ge­rung der Tal­stadt­um­fah­rung sor­gen. Bei den Grü­nen Poli­ti­kern genie­ßen ledig­lich Rad­we­ge Prio­ri­tät.

Eber­hard Pietsch, Schram­berg