Es war ein­mal ein König, der hat­te in sei­nem König­reich nicht nur Gut­men­schen son­dern auch Böse­wich­ter. Für die­se woll­te er ein Gefäng­nis bau­en. Aber wo er es auch bau­en woll­te, sag­ten sei­ne Unter­ta­nen: Bit­te nicht bei uns.

Da appel­lier­te er an die Böse­wich­ter, so lan­ge auf ihre schlech­ten Taten zu ver­zich­ten, bis ein Gefäng­nis  für sie gefun­den wäre. Da sich – wie es jedem ver­nünf­ti­gen Men­schen ein­leuch­ten wird – alle dar­an hiel­ten, kann besag­tes König­reich bis zum heu­ti­gen Tag auf ein Gefäng­nis ver­zich­ten.

Erhard Schmid, Dun­nin­gen