Nicht Egoismus, sondern Notwehr!

Leserbrief zu Leserbrief: „Blanker Egoismus…“ von Angelika Huber

Wo einst die Carl-Haas-Fabrik stand, soll nun ein Ärztehaus gebaut werden. Foto: him

Wir haben den Leser­brief der Frau Huber mit Kopf­schüt­teln und gro­ßer Ver­är­ge­rung zur Kennt­nis genom­men! Ein­fach nur eine Unver­schämt­heit!

Woher nimmt sich die­se Frau Huber das Recht in ihrem Leser­brief Unwahr­hei­ten und Het­ze­rei zu streu­en? Wir haben immer und stets seit über andert­halb Jah­ren erklärt, dass wir nicht gegen die Schaf­fung eines neu­en Ärz­te­hau­ses sind!

Die Pro­ble­ma­tik ist aber der Platz, die Grenz­be­bau­ung und die Höhe.Wo waren Sie, Frau Huber, als die fal­schen Stand­ort­ent­schei­dun­gen gefal­len sind?

Als die gan­zen Fra­gen zu ent­schei­den waren? Wenn Sie jeman­den ver­ant­wort­lich machen wol­len, dann gehen Sie gefäl­ligst auf das Rat­haus, hier wur­de, ent­ge­gen bes­se­ren Wis­sens um die Pro­ble­me, die fal­schen Ent­schei­dun­gen gefällt und soll­ten fak­tisch ohne Rück­sicht umge­setzt wer­den.

War­um hat man es nicht auf dem Schwei­zer Platz, auf dem jet­zig neu­en Jung­hans-Park­platz oder im Jung­hans Gewer­be­park ange­sie­delt? Auch das Kran­ken­haus wäre eine Mög­lich­keit gewe­sen, aber nein, die­se Poli­tik, wenn man sie so nen­nen will, hat hier Metho­de!

Hin­zu kommt, dass auf Grund des­sen, dass Sie sich wahr­schein­lich über­haupt nicht in die Mate­rie ein­ge­ar­bei­tet haben, noch die Geschich­te ein­ge­hend beglei­tet haben, ein­fach anschei­nend kei­ne Ahnung von den Fak­ten haben. Und das bedeu­tet, dass hier ihr Ego­is­mus eher der Antrieb die­ser Hetz­schrift zu sein scheint! Denn anders als Sie sind wir gesprächs­be­reit und für annehm­ba­re Lösun­gen offen. Aber nicht auf solch einer gif­ti­gen Basis!

Hans-Jür­gen Kracht, Schram­berg