Novene für den Thyssenturm

0
410

Leser­brief zur Turm­ver­klei­dung des Test­turms in Rottweil

 

Oh, Bür­gers­leit, oh, Bürgersleit,

oh, betat, wenn es z’betat geit!

Oh, betat für dean Thyssenturm,

den him­mel­ho­ha Betonwurm!

Für dean wird‘s gotts­mil­lio­nisch knapp,

er hot koa Hos, koa Hemd, koa Kapp

dr Scham­pus stoht seit letzscht Johr kalt.

Dia Klet­te­rer klett­rat, wa ma ka

und bring­at doch nix an ihn na.

Wia d’ Engel uf dr Jakobs­lei­ter,* * vgl. Gene­sis 28, 12 f.

so schwebat se, doch goht nix weiter.

Fascht hett I ernst­lich scho empfohla,

se sol­let halt da Chris­to hola.

Doch mir kommt au no a Idee:

wia ma‘s no rich­ta könnt recht schö:

‘S geit z‘Rottweil no an neua Turm,

kein Ries‘,‘s ischt nao an „klei­na Wurm“.

Dr „ gschlauch­te“ Turm der Feuerwehr,

der macht doch modisch it viel her.

Ischt gschtum­pat, eckig, näckig blieba,

an deam könnt ma doch super üaba.

Stelllt ma dean neba‘n großa Bruader,

goht dr Ver­gleich zwar usam Ruader.

Doch bei deam ließ ma d’Kletterer laufa.

Bei deam kascht us dr Dach­rinn saufa.

Zur Übung könnt ma dean verkleida,

mit deam „Know how“ d‘Blamage vermeida,

dass Thys­sens Turm zur Eiweihzeit

Dost­oht ond hot koa Festtagskleid..

Am Mini könnt ma so probiera,

wia ma da Maxi könnt verziera.

Zwei Mucka het ma domit gschlaga.

Glöst wäret bei­de Schönheitsfraga.

Ging au no der Ver­su­ach drneaba

no wählt ma „ eins, eins, zwei“ dann eaba!!

Ond wenn’s für’n Turm zu nix will reicha,

könnt ma‘n mit Disper­si­ons­farb streicha.

Man­fred Wald­raff, Zimmern