Sehr brave Runde

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 
Hinweis der Redaktion: Gerne veröffentlichen wir Leserbriefe zu Artikeln, die auf NRWZ.de erschienen sind, und zu Themen, die wir aufgegriffen haben. Der Inhalt dieser Leserbriefe gibt damit nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Wir behalten uns vor, Leserbriefe zu kürzen. Wollen Sie selbst einen Leserbrief an die Redaktion senden? Dann nutzen Sie bitte die Adresse [email protected]

Leserbrief zur Digitalen Jugendkonferenz

Es ist schon ein Elend, wie man mit den kleinen Parteien umgeht in unserem Land. Erst sollten nur Vertreter der Landtagsparteien teilnehmen können an der digitalen Jugendkonferenz. Dann hat man eine Drei-Prozent-Grenze erfunden und der Linke Sven Pfanzelt war dabei. Alte Kämpen der ödp und neu aufgestandene interessante Aktivisten der Klimaliste blieben ausgesperrt.

Dabei hätten Verena Föttinger und Jan Bollmann sicher etwas mehr Stimmung in die etwas sehr brave Runde gebracht. Aber das war wohl nicht erwünscht, wenn die Grüne Staatspartei sich auf die Zielgerade begibt! Fünf oder sechs Parteien sind wohl einfach genug.

Aber sehen Sie, was ein Krankenpfleger, Betriebsrat, Stadtrat gegenüber Vollpolitikern beitragen konnte. Da hätte man im Sinne der jetzt notwendigen Gemeinsamkeit in einer Jugendkonferenz schon Jugendlichen Bewerbern mehr Raum geben müssen. Nur zu hören, wer von den Profis sich (schon?) duzt, ist einfach etwas wenig. Na, wir weisen Erwachsenen haben es ja in der Hand, generationenübergreifend für eine Politik der Zukunft unsere Stimme abzugeben, die vielfältige Probleme auf der Straße, in der Luft und in unserer Gesellschaft löst! Oder?

Bernhard Pahlmann, Rottweil

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Leichter Regen
4.4 ° C
5.7 °
3.3 °
92 %
1.8kmh
100 %
Mo
8 °
Di
4 °
Mi
7 °
Do
10 °
Fr
10 °