8.2 C
Rottweil
Dienstag, 25. Februar 2020

Ehrungen, Verabschiedungen und Dank für musikalisches Engagement beim Münsterchor

ROTTWEIL (pm) – Am Vorabend zum Christkönigsonntag feierte der Münsterchor seine diesjährige Caecilienfeier. In einem festlichen Gottesdienst in der Kapellenkirche gedachten die Sängerinnen und Sänger ihrer Verstorbenen. Auch die Zünfte schließen sich dem Totengedenken an und feiern diesen Gottesdienst jedes Jahr mit.

Dekan Martin Stöffelmaier ging zu Beginn auf die Hl. Caecilia ein als Patronin aller Kirchenchöre und der Kirchenmusik. Der Münsterchor gestaltete den Vorabendgottesdienst mit liturgischen Sätzen zusammen mit der Gemeinde. Außerdem erklangen vierstimmig der Chorsatz „Dein o Herr ist die Kraft“ von Reger, das Spiritual „Let us break bread together“ und das Abendlied „Bleib bei uns, Herr“ von William Henry Monk.

Im Gemeindehaus Adolph-Kolping wurde der Abend mit einem festlichen Abendessen fortgesetzt. Dieses Jahr standen gleich neun bedeutende Ehrungen im Mittelpunkt des Abends. Zunächst wurde Gabriele Siedler und Dr. Frank Overmeyer für ihre zehnjährige Aktivität im Münsterchor mit Urkunde und kleinem Geschenk gedankt.

Anschließend ehrte der erste Vorsitzende Patrick Mink die drei Sängerinnen und Sänger, Johanna Maier, Anja Thesing und Paul Ehmann mit Urkunde und Geschenk für ihr fünfzehnjähriges Engagement. Dass sich Freude an der Kirchenmusik ein Leben lang fortsetzt, wurde bei den weiteren Ehrungen deutlich. Ingrid Hagg konnte für 20 Jahre und Brigitte Link sowie Rolf-Dieter Lettenmayer konnten sogar für 25 Jahre eifriges und zuverlässiges Singen geehrt werden.

Mit großem Dank gratulierte der Vorsitzende den Chormitgliedern. Er überreichte ihnen nicht nur einen edlen Tropfen, sondern auch die Urkunden und Anstecknadeln des Caecilienverbandes der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Bei vielen der Geehrten wurde deutlich, dass sich das musikalische Leben nicht nur auf den Münsterchor beschränkt. Singen in anderen Chören gehört bei Ingrid Hagg zum Leben und Rolf-Dieter Lettenmayer war lange im Bosch-Orchester aktiver Musiker.

Nach einer Fotorückschau wurden zwei Sänger nur mit schwerem Herzen aus dem Chor verabschiedet. Lisbeth und Winfried Hak beendeten dieses Jahr ihre Zeit und ihr aktives Singen im Münsterchor. Sie waren ganz zuverlässige, tragende Sänger im Chor. Lisbeth Hak wurde darüber hinaus für ihr zusätzliches Engagement im Vorstand des Chores ganz besonders gedankt.

Das Ehepaar Hak ist immer eine große Stütze bei allen geselligen Aktivitäten des Chores gewesen. Ob an der Fasnet, bei Chorausflügen, Festen oder Caecilienfeiern, ihre Ideen, Kreativität und Zuverlässigkeit wurden immer geschätzt. Sie werden dem Chor sehr fehlen. Bei so viel Einsatzbereitschaft für den Münsterchor schlossen sich der Chorleiter Wolfgang Weis, Präses und Dekan Martin Stöffelmaier und die zweite Vorsitzende Heike Lutz-Marek gerne der Gratulation und dem Dank für dieses Engagement an.

Der Münsterchor lädt jetzt schon ganz herzlich zum „Konzert im Advent“ ein. Am vierten Adventssonntag, 20. Dezember, beginnt das Konzert in der Auferstehung-Christi-Kirche um 17 Uhr. Zusammen mit der Mädchenkantorei erklingt unter anderem englische Kathedralmusik zum Advent. Der Eintritt ist frei.

 

Mehr auf NRWZ.de