Trainer und Übungsleiter des Sportvereins Hausen. Foto: pm

ROTTWEIL-HAUSEN (pm) –  Auch die­ses Jahr im Janu­ar fand wie­der die tra­di­tio­nel­le Jah­res­ab­schluss­fei­er des SV Hau­sen statt. Uwe Hak führ­te stell­ver­tre­tend durch den Abend und bedank­te sich im Namen des SV Hau­sen bei allen Trai­nern, Übungs­lei­tern, Aus­schuss­mit­glie­dern und sons­ti­gen Hel­fern, ohne die ein Ver­ein wie der SV Hau­sen mit über 500 Mit­glie­dern nicht geführt wer­den kann.

In der gut besuch­ten Gym­nas­tik­hal­le in Hau­sen konn­ten die Besu­cher wie­der das Ver­eins­jahr in Bil­dern Revue pas­sie­ren las­sen. Die Dia­show der sport­li­chen Höhe­punk­te des ver­gan­gen Jah­res wur­de von Peter Haf­ner prä­sen­tiert.

Für zehn Jah­re akti­ve Mit­glied­schaft mit der bron­ze­nen Ehren­na­del geehrt wur­den: Caro­lin Bren­ner, Erhard Natsch­ke, Jörg Krü­ger, Tobi­as Mai­er, Ili­ya Mihayl­o­va, Bar­ba­ra Franz­mann und Alex­an­dra Klauss­ner. Für 15 Jah­re pas­si­ve Mit­glied­schaft wur­de Wolf­gang Stro­bel mit der bron­ze­nen Ehren­na­del geehrt.
Mit der sil­ber­nen Ehren­na­del für 15 Jah­re akti­ve Mit­glied­schaft wur­den Klaus Wein­mann und Mar­kus Nagel geehrt.
Für die akti­ve Mit­glied­schaft von 25 Jah­ren wur­den Nico­le Kam­me­rer, Tho­mas Schö­ne, Son­ja Nagel und Fried­bur­ga Alf mit der gol­de­nen Ehren­na­del geehrt.

Den Höhe­punkt der Ehrun­gen stell­te die Ver­lei­hung der Ehren­mit­glied­schaft an Ulri­ka Bey­er. Ulri­ka Bey­er ist seit nun fast 39 Jah­ren im Sport­ver­ein Hau­sen aktiv, seit 20 Jah­ren als Übungs­lei­te­rin und seit 15 Jah­ren im Aus­schuss tätig. Mit der Ver­lei­hung der Ehren­mit­glied­schaft an Ulri­ka Bey­er wird sie zum drit­ten weib­li­chen Ehren­mit­glied des SV Hau­sen. Mit die­ser beson­de­ren Ver­lei­hung möch­te der SV Hau­sen sei­nen beson­de­ren Dank an Ulri­ka Bey­er aus­drü­cken.

Beim über­aus span­nen­den und mitt­ler­wei­le tra­di­tio­nel­len Bin­go, spiel­te die gan­ze Hal­le mit und drei glück­li­che Sie­ger freu­ten sich am Ende über edle Schmuck­stü­cke. Die Gewin­ne wur­den freund­li­cher­wei­se von der Fir­ma Stauss gespon­sert.
Die gut bestück­te Tom­bo­la wur­de eben­falls wie­der sehr gut fre­quen­tiert und die Bewir­tung lag wie immer in den bewähr­ten Hän­den der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Hau­sen. Nach dem offi­zi­el­len Teil saß man noch in gemüt­li­cher Run­de bei­sam­men.