Beim Bau des Seminarhauses in Mbinga, Tansania, konnte Robert Reuter sein ganzes Fachwissen wertvoll einsetzen und den Einheimischen näherbringen. Foto: pm

ROTTWEIL (pm) – Robert Reu­ter berich­tet am Don­ners­tag, 25. Febru­ar ab 19 Uhr im Vin­zenz von Paul Hos­pi­tal, Fest­saal St. Vin­zenz, über die blei­ben­den Ein­drü­cke, Erleb­nis­se, Begeg­nun­gen und die Her­aus­for­de­run­gen sei­nes Tan­sa­nia-Pro­jekts.

Ein Jahr waren der ehe­ma­li­ge Lei­ter der Schrei­ne­rei und Stell­ver­tre­ten­de Tech­ni­sche Lei­ter des Vin­zenz von Paul Hos­pi­tals, Schrei­ner­meis­ter Robert Reu­ter und sei­ne Ehe­frau Rose­ma­rie in Mbin­ga, einer Mis­si­ons­sta­ti­on der Unter­march­ta­ler Schwes­tern in Tan­sa­nia. Unter der Regie von Robert Reu­ter wur­de dort der Bau eines Semi­nar­hau­ses ver­wirk­licht.

Der Ein­tritt ist frei.