DIETINGEN (pz) Am Sonn­tag kon­trol­lier­ten Beam­te des Haupt­zoll­amts Sin­gen Fahr­zeu­ge auf der Auto­bahn-Rast­an­la­ge Neckar­burg-West. Dabei wur­de auch der Pkw eines 22-jäh­ri­gen Man­nes aus dem Raum Balingen kon­trol­liert. Im Fuß­raum der Bei­fah­rer­sei­te fan­den die Beam­ten des Zolls zwei Plas­tik­be­hält­nis­se mit etwas mehr als einem Kilo­gramm Mari­hua­na.

Bei der Durch­su­chung des Fah­rers wur­de zudem eine gerin­ge Men­ge Mari­hua­na auf­ge­fun­den, in der Sei­ten­ab­la­ge der Fah­rer­tür befand sich ein fer­tig gedreh­ter Joint. Der 22-Jäh­ri­ge wur­de vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Zum Sach­ver­halt und zur Her­kunft des Rausch­gifts mach­te er kei­ne Anga­ben.

Bei der Durch­su­chung der Woh­nung des 22-Jäh­ri­gen fan­den die Ermitt­ler noch eine klei­ne­re Men­ge Rausch­gift, die eben­falls sicher­ge­stellt wur­de. Die Kri­mi­nal­po­li­zei lei­te­te umfang­rei­che Fol­ge­er­mitt­lun­gen ein. Der Beschul­dig­te wur­de in Abspra­che mit der Staats­an­walt­schaft wie­der auf frei­en Fuß gesetzt.