LAUFFEN (mm) – Gemein­sam mit elf Nar­ren­zünf­ten und Musik­grup­pen haben die Lauf­fe­ner Nar­ren am Sams­tag ihren Nacht­um­zug gefei­ert. Vor zahl­rei­chem Publi­kum zogen Kröp­fer und Hoa­da­ma­le durchs Dorf, ange­führt von fackel­tra­gen­den Nar­ren­zünft­lern und gefolgt unter ande­rem von den Rott­wei­ler Reich­stett­he­xen, der Gug­ge­mu­sik Fetzä-Bät­scher, den Schwen­nin­ger Bären und den Wue­ti-Wei­bern aus Tutt­lin­gen.

Auch der Fan­fa­ren­zug der Vil­lin­ger Glon­ki-Gil­de sorg­te für Stim­mung, außer­dem waren die Nar­ren aus Böh­rin­gen, Fritt­lin­gen, Weil­heim und Mühl­hau­sen ange­reist. Im Anschluss fei­er­ten die Nar­ren bis in die frü­hen Mor­gen­stun­den in der Sport­hal­le und ver­schie­de­nen Besen­wirt­schaf­ten.