4.4 C
Rottweil
Dienstag, 10. Dezember 2019
Start In Kür­ze Kurz berich­tet Schram­berg Advents­fei­er der Lebens­hil­fe in Wald­mös­sin­gen

Adventsfeier der Lebenshilfe in Waldmössingen

-

WALDMÖSSINGEN (em) – Zur Weih­nachts­fei­er der Lebens­hil­fe hat­ten die Orts­ver­ei­ne Schram­berg und Obern­dorf am Sonn­tag­nach­mit­tag nach Wald­mös­sin­gen ein­ge­la­den. Über einen fröh­­lich-bun­­­ten Nach­mit­tag berich­tet Emil Moos­mann:

”Gemein­sam sind wir stark”, unter die­sem Mot­to steht das gan­ze Jahr über die Zusam­men­ar­beit der bei­den Lebens­hil­fe Orts­ver­ei­ne Schram­berg und Obern­dorf. Dies zeig­te sich auch bei der gemein­sa­men Weih­nachts­fei­er, die tra­di­ti­ons­ge­mäß schon vie­le Jah­re in der weih­nacht­lich geschmück­ten Kas­tell­hal­le im Stadt­teil Wald­mös­sin­gen statt­fin­det.

Klaus Lau­fer, der Vor­sit­zen­der des Orts­ver­ei­nes Obern­dorf, begrüß­te die Gäs­te, dar­un­ter Mar­tin Him­mel­he­ber als Ver­tre­ter des Schram­ber­ger Ober­bür­ger­meis­ters Tho­mas Her­zog. Die gemein­sa­me Weih­nachts­fei­er der bei­den Orts­ver­ei­ne so Lau­fer bie­te den Eltern, Geschwis­tern und Freun­den der behin­der­ten eine ger­ne ange­nom­me­ne Gele­gen­heit , sich zu tref­fen und gemein­sam als Lebens­hil­fe­fa­mi­lie zu fei­ern und Gesprä­che zu füh­ren.

Der Dank des Vor­sit­zen­den, ging an alle Spen­der, die die Orts­ver­ei­ne vor­be­halt­los, sei­en es Fir­men oder Pri­vat­per­so­nen unter­stüt­zen wür­den. Sein Dank ging auch an Wer­ner Schwanzer als Ver­tre­ter des WFV, der einen Fuß­ball für das Fuß­ball­spiel zwi­schen Spie­lern der Lebens­hil­fe und einer wech­seln­den Geg­ner­mann­schaft über­reich­te. Ein herz­li­ches Dan­ke­schön, ging auch an die Nar­ren­zunft Wald­mös­sin­gen, die sich immer als Wir­te­mann­schaft bei der Weih­nachts­fei­er ein­bringt und an die vie­len Kuchen­spen­der.

In sei­nem Gruß­wort, war es Mar­tin Him­mel­he­ber ein gro­ßes Anlie­gen, sich bei den  Funk­tio­nä­ren der Lebens­hil­fe für ihre Arbeit zu bedan­ken, er kön­ne sich Schram­berg ohne Lebens­hil­fe nicht vor­stel­len, so Him­mel­he­ber.

Gemein­de­re­fe­ren­tin Cata­ri­na Wet­ter erin­ner­te anschlie­ßend dar­an, dass der drit­te Advent unter dem The­ma ”Freu­et Euch” auf Weih­nach­ten ste­he. Man freue sich auf Geschen­ke, das größ­te Geschenk sei jedoch ein Lächeln des Gegen­über.

Buntes Programm

Jedes Jahr freu­en sich die Besu­cher der Weih­nachts­fei­er auf ein bun­tes unter­halt­sa­mes Pro­gramm, so auch heu­er, als die Bal­lett­grup­pe Ara­bes­que unter der Lei­tung von Vlad­le­na Leo­no­vich anmu­ti­ge Tän­ze zeig­te. Begeis­ter­ter Applaus war der Dank für die klei­nen Tän­ze­rin­nen.

Und dass der Kin­der­zir­kus ”Kon­fet­ti” aus Obern­dorf-Boll über her­vor­ra­gen­de Artis­ten ver­fügt, zeig­te sich an den ein­zel­nen Auf­trit­ten unter der Lei­tung von Gün­ther Hirsch­mann.

Beein­dru­ckend: Kin­der­zir­kus Kon­fet­ti aus Boll.

Ob auf dem Ein­rad, auf dem Balan­ce­ball oder an lan­gen Tüchern, die atem­be­rau­ben­den Sze­nen der jun­gen Künst­ler wur­den mit lan­gem Bei­fall belohnt.

Gespannt, war­te­ten dann die Gäs­te auf den Niko­laus, der an die Lebens­­hil­­fe­be­­woh­­ner-Mit­­ar­bei­­ter sei­ne sehn­lichst erwar­te­ten Geschen­ke über­reich­te. Gemein­sam zwi­schen den Pro­gramm­punk­ten gesun­ge­ne Weih­nachts­lie­der, musi­ka­lisch umrahmt von der Stadt­ka­pel­le Obern­dorf, run­de­ten die Weih­nachts­fei­er ab.

 

- Adver­tis­ment -