Aquacross-Meisterschaften am Samstag im badschnass

SCHRAMBERG  (him) –  Im „badschnass“  finden am Samstag die ersten deutschen Aquacross-Meisterschaften statt. Es sind die „weltweit ersten Aquacross-Meisterschaften“ überhaupt, wie die Stadtwerke stolz betonen.

Aquacross ist eine Hangelanlage, die im Hallenbad  badschnass von der Decke herabgelassen wird. „Der Aquacross-Parcours besteht aus sechs Stationen, die möglichst schnell und fehlerfrei von den Teams durchgeführt werden müssen“, wie es im Ankündigungsflyer der Stadtwerke heißt: Tauchen durch zwei Ringe, Überqueren von zwei Metallstangen, Über den Schwimmbalken klettern,  Erklimmen der Steigbügel,  Hangeln an der Stange und abschlagen des Balls. Schließlich müssen die Aquacrosser noch einen Tauchring  über eine Markierung heben. Für Fehler gibt es Strafsekunden.

Einen korrekten Durchgang können sich  Teilnehmer auf www.aqua-cross.de/media/media.html im Video „Aquacross Point of View“ anschauen.

Für die Aquacross-Meisterschaften haben die Organisatoren verschiedene Wettkampfklassen gebildet, wobei die Teams aus vier bis fünf Mitgliedern bestehen, Familien, Jugendgruppen, Vereine, Firmenteams oder Cliquen. Jedes Team zahlt 25 Euro Startgebühr. Anmeldung bis 19. Oktober online möglich.

Alle Teilnehmer erhalten ein badschnass-Handtuch, die Siegerteams jeder Klasse bekommen zehn Zehnerkarten, die Zweitplatzierten fünf Zehnerkarten und die Drittplatzierten eine Zehnerkarte fürs badschnass. Mehr Informationen und das Anmeldeformular findet man auf www.badschnass.de .

 

-->

Mehr auf NRWZ.de