DEISSLINGEN (pz) – Zu einem Arbeits­un­fall ist es am Don­ners­tag­mor­gen, gegen 8.30 Uhr in einem Recy­cling­be­trieb in der Deiß­lin­ger  Orts­stra­ße Im Bet­tin­ger gekom­men. Ein Mit­ar­bei­ter des Unter­neh­mens wur­de dabei schwer an der Hand ver­letzt.

Der Mit­ar­bei­ter öff­ne­te die Klap­pe einer Gips-Recy­cling Anla­ge um zwei ver­keil­te Gips­plat­ten zwi­schen den Wal­zen zu lösen. Als sich die ver­keil­ten Plat­ten plötz­lich lös­ten, schlos­sen sich die Wal­zen und quetsch­ten eine Hand des 42-Jäh­ri­gen ein. Mit dem Ret­tungs­hub­schrau­ber wur­de der an der Hand schwer ver­letz­te 42-Jäh­ri­ge ins Kran­ken­haus nach Donau­eschin­gen ein­ge­lie­fert.