B14 teilweise gesperrt: Fünf Wochen durch Villingendorf

Das Regie­rungs­prä­si­di­um Frei­burg baut der­zeit in der Gemein­de Vil­lin­gen­dorf ein Klär­be­cken für Abwäs­ser der Auto­bahn A81. Die Zu- und Ablei­tungs­ka­nä­le für den Anschluss der Anla­ge sol­len direkt ent­lang der Bun­des­stra­ße B 14 ver­legt wer­den, teilt die Behör­de mit.

Kreis Rott­weil (pm). Start der Bau­maß­nah­me ist der kom­men­de Mitt­woch, 18. März. Die Bau­lei­tung plant, die Bun­des­stra­ße für rund fünf Wochen zwi­schen den Anschluss­stel­len Vil­lin­gen­dorf-Süd und Nord halb­sei­tig zu sper­ren. Der Ver­kehr von Oberndorf/Epfendorf wird in die­sem Zeit­raum an der Anschluss­stel­le Vil­lin­gen­dorf-Nord aus­ge­lei­tet, über die Oberndorfer/Rottweiler Stra­ße durch Vil­lin­gen­dorf geführt und an der Anschluss­stel­le Vil­lin­gen­dorf-Süd wie­der auf die B 14 ein­ge­lei­tet.