OLYMPUS DIGITAL CAMERA

SCHRAMBERG (him) – Einem Fried­hofs­be­su­cher sind die klei­nen Büsche und Bäu­me auf­ge­fal­len, die aus der Mau­er am Tal­stadt­fried­hof wach­sen: Hasel­nuss, Wald­erd­bee­ren und Tänn­le. Er sorgt sich um die Sta­bi­li­tät der Mau­er.

Der für die Fried­hö­fe zustän­di­ge Mit­ar­bei­ter bei der Stadt Karl Pröbst­le gibt Ent­war­nung:  „Kein Grund zur Sor­ge. im Zuge der Grün­pfle­ge im Fried­hof wer­den zu groß wer­den­de Gehöl­ze in den Mau­ern ein­mal im Jahr besei­tigt  oder abge­schnit­ten.“