7.2 C
Rottweil
Samstag, 22. Februar 2020

Bekannter Friedensforscher bei Marktplatz Kirche

Am 10. März um 20 Uhr im Marienheim in Schramberg

SCHRAMBERG (pm) – Dr. Markus Weingardt ist am kommenden Donnerstag,
10. März um 20 Uhr im Marienheim Gast bei Marktplatz Kirche. Das Thema seines Vortrages lautet: „Brandstifter oder Feuerwehr? Die Religionen zwischen Krieg und Frieden“.

In der aktuellen Flüchtlingsdebatte ist dieser Abend ein wichtiger Beitrag. Kooperations-Partner des Abends ist Pax Christi Schramberg. Dr. Weingardt ist Jahrgang 1969, studierte Politik- und Verwaltungswissenschaft in Konstanz und Jerusalem, Friedens- und Konfliktforschung mit dem Schwerpunkt Religion und Konflikt/Frieden. Seit 2001 ist er Mitarbeiter der Stiftung Weltethos (Tübingen), von 2006 bis 2011 war er auch an der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft FEST (Heidelberg). 2006 ist er Mitbegründer des Forschungsverbundes Religion und Konflikt.

Zahlreiche Veröffentlichungen sind von ihm erschienen. So ist Weingardt Mitherausgeber des jährlichen Friedensgutachtens der führenden deutschen Friedensforschungsinstitute (2006-08), Autor des Grundlagenwerkes „Religion Macht Frieden“ (Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn 2010), Herausgeber der Schriftenreihe Religion – Konflikt – Frieden beim Nomos-Verlag. 2014 erschien im Gütersloher Verlagshaus „Was Frieden schafft … Religiöse Friedensarbeit: Akteure, Beispiele, Methoden.“ Im gleichen Verlag wurde dann 2015 die Schrift „Warum schlägst du mich? Gewaltlose Konfliktbearbeitung in der Bibel“ veröffentlicht.

Dr. Weingardt war an der Uni Tübingen von 2004 bis 2006 Lehrbeauftragter, Gutachter für verschiedene wissenschaftliche Organe, berufenes Mitglied u.a. im bischofsberatenden AK Friedensauftrag der Kirche in der Evangelischen Landeskirche Württemberg und in der Bundesmitgliederversammlung der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Frieden EAK (Bonn).

 

Mehr auf NRWZ.de