Zwei besoffene Nazis ziehen grölend und pöbelnd durch Schramberg

SCHRAMBERG (pz) – Grölend und pöbelnd sind am Montagabend zwei offenbar betrunkende Männer durch Schramberg im Kreis Rottweil gezogen. Die polizeibekannten Herren belästigten eine Gruppe Ausländer – unter anderem mit dem Hitlergruß. Die Polizei ermittelt.

Im Bereich des Rathausvorplatzes sind am vergangenen Montagabend zwei sichtlich alkoholisierte Männer aufgefallen, die grölend und pöbelnd Passanten belästigt und beleidigt haben, berichtet die Polizei. „Zeugen zufolge besonders betroffen war eine friedliche Gruppe ausländischer Mitbürger, die von den beiden 56 und 45 Jahre alten Männern unter anderem als Sexualverbrecher und Dreckspack bezeichnet wurden“, erklärt Thomas Kalmbach vom Polizeipräsidium Tuttlingen.

Neben weiteren, ausländerfeindlichen Beleidigungen deuteten die Beiden den Hitlergruß an und unterstrichen die Geste mit dem dazu gehörenden Ruf. Um seiner Missachtung zusätzlichen Ausdruck zu geben, spuckte der 56-Jährige vor der Gruppe auch noch aus.

Einem Zeugen, der sich traute den beiden Männern Paroli zu bieten, zeigten sie den ausgestreckten Mittelfinger. Die verständigten und rasch herbeigeeilten Polizisten trafen auf zwei sichtlich alkoholisierte Männer, von denen sich der ältere nur mühsam auf den Beinen halten konnte.  Dementsprechend waren auch die Ergebnisse der durchgeführten Atemalkoholtests, schreibt die Polizei, ohne einen Messwert zu nennen.

Das Polizeirevier Schramberg´ermittelt jetzt wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Beleidigung. Die von den Pöbeleien betroffenen Personen gaben sich vor Ort nicht zu erkennen und haben sich seither auch nicht gemeldet. Sie sind der Polizei deswegen namentlich noch nicht bekannt.

 

-->

 

-->