6.6 C
Rottweil
Montag, 9. Dezember 2019
Start News Bun­des­tags­wahl: Tier­schüt­zer mit eige­nem Kan­di­da­ten

Bundestagswahl: Tierschützer mit eigenem Kandidaten

Wah­kreis Rott­weil-Tutt­lin­gen

-

Harald Becker aus Spai­chin­gen tritt als Kan­di­dat für die Alli­anz für Men­schen­rech­te, Tier- und Natur­schutz im Bun­des­tags­wahl­kreis Rot­t­­weil-Tut­t­­lin­gen an.

Becker, der sich sei­ner­zeit zur Ober­bür­ger­meis­ter­wahl in Rott­weil ange­kün­digt hat­te, dann aber nicht antrat, habe mühe­los die 200 Unter­stüt­zungs­un­ter­schrif­ten ein­rei­chen kön­nen und ist nun offi­zi­el­ler Wahl­kreis­kan­di­dat, heißt es sei­tens der Tier­schutz­al­li­anz.

Die Par­tei wol­le mit einer Lan­des­lis­te wir flä­chen­de­ckend in Baden-Wür­t­­te­m­berg antre­ten. Die erfor­der­li­chen 2000 Unter­stüt­zungs­un­ter­schrif­ten sei­en erreicht wor­den, tei­len die Tier­schüt­zer mit.

Becker kan­di­die­re als stell­ver­tre­ten­der Lan­des­vor­sit­zen­der auf Platz zwei hin­ter dem Lan­des­vor­sit­zen­den Tho­mas Mos­mann aus Tutt­lin­gen. Sie setz­ten sich unter ande­rem für Rech­te für Tie­re, mehr Basis­de­mo­kra­tie, Inves­ti­tio­nen in Sicher­heit und Jus­tiz und eine Neu­ge­stal­tung des Gesund­heits­sys­tems ein.

 

- Adver­tis­ment -