Das erste Verbrechen am Rottweiler Testturm: Unbekannte brechen Kassenautomat auf

Beute: unklar, Sachschaden: mehrere tausend Euro

1851

Am frü­hen Frei­tag­mor­gen haben unbe­kann­te Täter im Ber­ner Feld den Kas­sen­au­to­ma­ten am Park­platz des thyssenkrupp-Auf­zug­test­turms auf­ge­he­belt und das dar­in befind­li­che Bar­geld ent­wen­det. Das mel­de­te die Poli­zei am Frei­tag. 

Ein Bus­fah­rer, der sei­ne Nacht auf dem Park­platz ver­bracht hat, hat­te gegen 2.30 Uhr Geräu­sche wahr­ge­nom­men und zwei Per­so­nen in Rich­tung Neckar­trauf bezie­hungs­wei­se
Bun­des­stra­ße 27 davon ren­nen sehen. Trotz einer sofort ein­ge­lei­te­ten Fahn­dung mit meh­re­ren Poli­zei­strei­fen konn­ten die flüch­ti­gen Täter nicht mehr ent­deckt wer­den.

Der Sach­scha­den an dem Auto­ma­ten dürf­te meh­re­re tau­send Euro betra­gen. Wie­viel Bar­geld die Ein­bre­cher erbeu­ten konn­ten, steht der­zeit noch nicht fest.

Hin­wei­se zu Per­so­nen oder Fahr­zeu­gen die im Zeit­raum, zwi­schen Frei­tag­mor­gen 2.30 Uhr und 3.30 Uhr, im Umfeld des Gelän­des am Test­turm oder an der Bun­des­stra­ße 27 wahr­ge­nom­men wur­den, nimmt das Poli­zei­re­vier Rott­weil (0741 477–0) ent­ge­gen.