Debatte im Rat: Schramberger Stadtfest schon ab Freitag?

SCHRAMBERG  (him) –  Bei den Haushaltsplanberatungen fragte Dominik Dieterle, CDU, ob das Stadtfest 2017 aus Anlass 150-Jahre Stadterhebung an zwei oder drei Tagen stattfinden solle. Bisher sind 60.000 Euro im Haushaltsplan vorgesehen. Und zwar, wie vom Rat beschlossen, für ein zweitägiges Fest, wie Abteilungsleiterin Ingrid Rebmann erläuterte.

Dieterle wollte wissen, wie viel ein weiterer Tag etwa kosten würde. Rebmann schätzte „grob über den Daumen“ für Security, Bühnen- und Zeltmiete und andere Kosten etwa 20.000 Euro.  Man müsse aber auch bedenken, dass die Vereine das auch stemmen können müssen. In den kommenden Tagen seien die Vereine zu einem Treffen eingeladen, um das Stadtfest zu besprechen. Udo Neudeck (Freie Liste) möchte, dass die Vereine darüber zu befinden haben.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de