Die Besenwirtschaft – das Herz aller Dinge am Narrentag

1301

30.000. Das ist die Besucherzahl mit der die Narrenzunft Rottweil am Narrentag 2017 in Rottweil rechnet. Nicht alle, aber ein großer Teil der Zuschauer und aktiven Teilnehmer werde zudem vor, während oder nach dem Umzug der Narren des Viererbundes etwas trinken und essen. Das werde Besenwirtschaften nötig machen, erklärt die Zunft daher bereits jetzt in einer Pressemitteilung.

Die gewerblichen Gastronomen in Rottweil könnten sicher einen Teil der Gäste zufriedenstellen, "aber halt auch nur einen Teil", schreibt Prof. Frank Huber im Namen der Zunft. Deshalb stehe und falle das Gelingen einer der schönsten Brauchtumsveranstaltungen im süddeutschen Raum mit den Besenwirtschaften, argumentiert der Zunftschreiber weiter. "Vor allem deshalb", so Huber, "weil die Narrenzunft in 2017 bewusst auf unpersönliche Großzelte mit einem Fassungsvermögen von bis zu 3000 Personen verzichtet, spielen die Besenwirte im Narrentagskonzept der Narrenzunft eine besondere Rolle."

"Beim Narrentag 2003 in Rottweil stand im Nägelesgraben ein Großzelt", sagt Daniel Weckenmann, der mit Georg Hauser den Bewirtungsausschuss der Narrenzunft leitet. "Zwar konnten wir auf diese Weise eine große Besucherzahl verköstigen", so Weckenmann weiter, "das Familiäre des Narrentags ging aber etwas verloren. Deshalb setzen wir 2017 bei der Verpflegung unserer Freunde aus Elzach, Oberndorf und Überlingen auf Rottweils Bürgerschaft und Rottweils Vereinswesen."

Bereits zum Stadtfest 2015 seien deshalb ein Informationsblatt und ein Aufruf an die Rottweiler Vereine versendet worden. „Mit den bisher uns vorliegenden Rückmeldungen sind wir zwar überaus zufrieden,“ meint Karsten Hansmann, der ebenfalls in dem Ausschuss tätig ist, „aber wir benötigen noch deutlich mehr,“ ergänzt Andreas Leichtle, der seit Januar das Team vervollständigt.

Infoveranstaltung rund um Besenwirtschaften

Um denjenigen, die bereits sicher sind, dass sie eine Besenwirtschaft machen wollen, und denjenigen, die noch mit sich hadern, einen Überblick zu verschaffen, was ein Besenbetreiber von der Narrenzunft erwarten kann beziehungsweise was er zu berücksichtigen hat, lädt die Narrenzunft zu einer ersten Informationsveranstaltung zum Thema Bewirtung Narrentag 2017 ein. Im Zuge dieser Veranstaltung berichtet die Zunft auch über den aktuellen Stand der Vorbereitungen zum Narrentag. Im Mittelpunkt des Berichts stehen die Gesamtplanung, das Getränke-, Entsorgungs-, Toiletten-, Security-Konzept sowie die Auflagen der Stadt Rottweil.

Stattfinden wird die Informationsveranstaltung am Samstag, 16. April von 15 bis erwa 17h im Haus Hauptstraße Nr.1.

 

 

 

-->