Die Besenwirtschaft – das Herz aller Dinge am Narrentag

1300

30.000. Das ist die Besu­cher­zahl mit der die Nar­ren­zunft Rott­weil am Nar­ren­tag 2017 in Rott­weil rech­net. Nicht alle, aber ein gro­ßer Teil der Zuschau­er und akti­ven Teil­neh­mer wer­de zudem vor, wäh­rend oder nach dem Umzug der Nar­ren des Vie­rer­bun­des etwas trin­ken und essen. Das wer­de Besen­wirt­schaf­ten nötig machen, erklärt die Zunft daher bereits jetzt in einer Pres­se­mit­tei­lung.

Die gewerb­li­chen Gas­tro­no­men in Rott­weil könn­ten sicher einen Teil der Gäs­te zufrie­den­stel­len, „aber halt auch nur einen Teil”, schreibt Prof. Frank Huber im Namen der Zunft. Des­halb ste­he und fal­le das Gelin­gen einer der schöns­ten Brauch­tums­ver­an­stal­tun­gen im süd­deut­schen Raum mit den Besen­wirt­schaf­ten, argu­men­tiert der Zunftschrei­ber wei­ter. „Vor allem des­halb”, so Huber, „weil die Nar­ren­zunft in 2017 bewusst auf unper­sön­li­che Groß­zel­te mit einem Fas­sungs­ver­mö­gen von bis zu 3000 Per­so­nen ver­zich­tet, spie­len die Besen­wir­te im Nar­ren­tags­kon­zept der Nar­ren­zunft eine beson­de­re Rol­le.”

Beim Nar­ren­tag 2003 in Rott­weil stand im Näge­les­gra­ben ein Groß­zelt”, sagt Dani­el Wecken­mann, der mit Georg Hau­ser den Bewir­tungs­aus­schuss der Nar­ren­zunft lei­tet. „Zwar konn­ten wir auf die­se Wei­se eine gro­ße Besu­cher­zahl ver­kös­ti­gen”, so Wecken­mann wei­ter, „das Fami­liä­re des Nar­ren­tags ging aber etwas ver­lo­ren. Des­halb set­zen wir 2017 bei der Ver­pfle­gung unse­rer Freun­de aus Elzach, Obern­dorf und Über­lin­gen auf Rott­weils Bür­ger­schaft und Rott­weils Ver­eins­we­sen.”

Bereits zum Stadt­fest 2015 sei­en des­halb ein Infor­ma­ti­ons­blatt und ein Auf­ruf an die Rott­wei­ler Ver­ei­ne ver­sen­det wor­den. „Mit den bis­her uns vor­lie­gen­den Rück­mel­dun­gen sind wir zwar über­aus zufrie­den,“ meint Kars­ten Hans­mann, der eben­falls in dem Aus­schuss tätig ist, „aber wir benö­ti­gen noch deut­lich mehr,“ ergänzt Andre­as Leicht­le, der seit Janu­ar das Team ver­voll­stän­digt.

Infoveranstaltung rund um Besenwirtschaften

Um den­je­ni­gen, die bereits sicher sind, dass sie eine Besen­wirt­schaft machen wol­len, und den­je­ni­gen, die noch mit sich hadern, einen Über­blick zu ver­schaf­fen, was ein Besen­be­trei­ber von der Nar­ren­zunft erwar­ten kann bezie­hungs­wei­se was er zu berück­sich­ti­gen hat, lädt die Nar­ren­zunft zu einer ers­ten Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung zum The­ma Bewir­tung Nar­ren­tag 2017 ein. Im Zuge die­ser Ver­an­stal­tung berich­tet die Zunft auch über den aktu­el­len Stand der Vor­be­rei­tun­gen zum Nar­ren­tag. Im Mit­tel­punkt des Berichts ste­hen die Gesamt­pla­nung, das Geträn­ke-, Ent­sor­gungs-, Toi­let­ten-, Secu­ri­ty-Kon­zept sowie die Auf­la­gen der Stadt Rott­weil.

Statt­fin­den wird die Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung am Sams­tag, 16. April von 15 bis erwa 17h im Haus Haupt­stra­ße Nr.1.