Nach Schätzung des DRK-Kreisverbandes Rottweil wurden 2017 etwa 483 Personen bei Straßenverkehrsunfällen verletzt. Foto: DRK

ROTTWEIL – Mehr als 4489 Men­schen hat das Rote Kreuz im Land­kreis Rott­weil im ver­gan­ge­nen Jahr in Ers­ter Hil­fe aus­ge­bil­det. „Die Ers­te-Hil­fe-Kennt­nis­se soll­ten mög­lichst alle zwei Jah­re auf­ge­frischt wer­den“, sagt DRK-Bun­des­arzt Prof. Peter Sefrin anläss­lich des dies­jäh­ri­gen Welt-Ers­te-Hil­fe-Tages am 8. Sep­tem­ber. „Das Rote Kreuz hat für jede Aus­gangs­si­tua­ti­on den rich­ti­gen Kurs. Bei uns kann jeder hel­fen ler­nen.“

Der Ers­te-Hil­fe-Tag 2018 steht ganz im Zei­chen der Ers­te-Hil­fe-Aus­bil­dung für Ver­kehrs­teil­neh­mer. Nach Schät­zung des DRK-Kreis­ver­ban­des Rott­weil wur­den 2017 etwa 483 Per­so­nen bei Stra­ßen­ver­kehrs­un­fäl­len ver­letzt. „Bei recht­zei­ti­gen und rich­ti­gen Ers­te-Hil­fe-Maß­nah­men könn­ten zehn Pro­zent der Unfall­to­ten geret­tet wer­den“, sagt Sefrin. „Bei vie­len Auto­fah­rern ist jedoch der Kurs so alt wie ihr Füh­rer­schein. Daher appel­lie­ren wir an die Ver­kehrs­teil­neh­mer, ihre Kennt­nis­se auf­zu­fri­schen und einen Kurs zu besu­chen. Ver­ges­sen Sie nicht, dass auch Sie in Situa­tio­nen kom­men kön­nen, in der Sie auf die Hil­fe ande­rer Men­schen ange­wie­sen sind“, sagt Sefrin.

Er gibt Ver­kehrs­teil­neh­mern wei­te­re Tipps zur Ers­ten Hil­fe: „Prü­fen Sie regel­mä­ßig, ob der Inhalt Ihres Ver­band­kas­tens noch ver­wend­bar ist und erneu­ern Sie rasch ver­brauch­tes Mate­ri­al! Für Fahr­rad­fah­rer gibt es im Fach­han­del spe­zi­el­le Ver­band­ta­schen. Die­se sind zwar nicht vor­ge­schrie­ben, aber gera­de bei klei­nen und gro­ßen Fahr­rad­un­fäl­len extrem hilf­reich.“

Der Inter­na­tio­na­le Tag der Ers­ten Hil­fe wird welt­weit jeweils am zwei­ten Sams­tag im Sep­tem­ber began­gen, 2018 ist das der 8. Sep­tem­ber. Das Rote Kreuz Rott­weil ruft dazu auf, sich unter www.kv-rottweil.drk.de zu einem Auf­fri­schungs­kurs anzu­mel­den.