ROTTWEIL (pm) – Die Katho­li­sche Erwach­se­nen­bil­dung Kreis Rott­weil bie­tet am Sams­tag, 18. April eine Tages­fahrt nach Kon­stanz mit dem The­ma „600 Jah­re Kon­stan­zer Kon­zil“ an. Die Lei­tung haben Dr. Win­fried Hecht, His­to­ri­ker und ehe­ma­li­ger Stadt­ar­chi­var in Rott­weil und Peter Mül­ler, Dipl.-Theologe, Pil­ger­be­glei­ter und Autor, eben­falls aus Rott­weil.

Mit dem Kon­stan­zer Kon­zil wur­de die Boden­see­stadt Kon­stanz für ein paar Jah­re sozu­sa­gen Mit­tel­punkt der Chris­ten­heit. Aus die­ser Zeit sind so wich­ti­ge kirch­li­che Stät­ten erhal­ten wie das Kon­zils­ge­bäu­de, das Müns­ter und das Domi­ni­ka­ner­klos­ter. Unmit­tel­ba­re Zeug­nis­se gibt es aber eben­so zum gesell­schaft­li­chen und wirt­schaft­li­chen Leben die­ser Zeit, etwa im „Haus zur Kun­kel“ zur in Kon­stanz eif­rig betrie­be­nen Webe­rei.

Dazu kommt das Haus, in dem Magis­ter Jan Hus am Anfang sei­nes Kon­stan­zer Auf­ent­hal­tes gelebt hat. Mit dem Besuch die­ser Stät­ten und den Erläu­te­run­gen durch die bei­den Ken­ner der Kon­zils­ge­schich­te nähern sich die Teil­neh­mer an die­ser Fahrt ein Stück weit der Wirk­lich­keit in der Kon­zils­stadt Kon­stanz im Herbst des Mit­tel­al­ters. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Anmel­dung unter 0741–246119 oder info@keb-rottweil.de.