Ein Tag in der Konzilsstadt Konstanz

ROTTWEIL (pm) – Die Katholische Erwachsenenbildung Kreis Rottweil bietet am Samstag, 18. April eine Tagesfahrt nach Konstanz mit dem Thema „600 Jahre Konstanzer Konzil“ an. Die Leitung haben Dr. Winfried Hecht, Historiker und ehemaliger Stadtarchivar in Rottweil und Peter Müller, Dipl.-Theologe, Pilgerbegleiter und Autor, ebenfalls aus Rottweil.

Mit dem Konstanzer Konzil wurde die Bodenseestadt Konstanz für ein paar Jahre sozusagen Mittelpunkt der Christenheit. Aus dieser Zeit sind so wichtige kirchliche Stätten erhalten wie das Konzilsgebäude, das Münster und das Dominikanerkloster. Unmittelbare Zeugnisse gibt es aber ebenso zum gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben dieser Zeit, etwa im „Haus zur Kunkel“ zur in Konstanz eifrig betriebenen Weberei.

Dazu kommt das Haus, in dem Magister Jan Hus am Anfang seines Konstanzer Aufenthaltes gelebt hat. Mit dem Besuch dieser Stätten und den Erläuterungen durch die beiden Kenner der Konzilsgeschichte nähern sich die Teilnehmer an dieser Fahrt ein Stück weit der Wirklichkeit in der Konzilsstadt Konstanz im Herbst des Mittelalters. Weitere Informationen und Anmeldung unter 0741-246119 oder info@keb-rottweil.de.

 

 

 

-->

Mehr auf NRWZ.de