Einbrecher suchen Altes Rathaus in Rottweil heim

277
Die Auftaktveranstaltung findet am Donnerstag , 23. Mai in der Oberen Hauptstraße in Rottweil , vor dem alten Rathaus statt Foto: nrwz

In der inzwi­schen zehn­jäh­ri­gen Geschich­te der NRWZ ist das eine Pre­mie­re. Auch Goog­le ist kein sol­cher Fall bekannt: In der Nacht zum Don­ners­tag hebel­ten unbe­kann­te Ein­bre­cher eine Sei­ten­tü­re des Alten Rat­hau­ses in Rott­weil auf. Ob der alte Spei­ser August selig sowas schon erlebt hat? In einem ande­ren aktu­el­len Fall klau­ten Ein­bre­cher — Süßig­kei­ten.

In dem alt­ehr­wür­di­gen Haus, so die Poli­zei, ver­such­ten die Ein­bre­cher, die Türen zum Stan­des­amt und zur Ren­ten­stel­le auf­zu­bre­chen. Weil die­ser Ver­such miss­lang, schlu­gen die Halun­ken das fes­te Glas­ele­ment im Foy­er ein und konn­ten das Stan­des­amt durch die ent­stan­de­ne Öff­nung betre­ten.

Der Sach­scha­den liegt bei min­des­tens 4.000 Euro. Was gestoh­len wur­de, steht bis­her noch nicht fest.

Von den Tätern fehlt jede Spur. Wer sach­dien­li­che Hin­wei­se geben kann, soll sich mit dem Poli­zei­re­vier Rott­weil unter der Tel.-Nr.: 0741/477–0, in Ver­bin­dung set­zen.

Bereits in der Nacht von Mitt­woch auf Don­ners­tag hebel­ten unbe­kann­te Ein­bre­cher an der Gebäu­de­rück­sei­te von Bau 3 der Berufs­schu­le ein Fens­ter auf. Sie stie­gen in die Schu­le ein und gin­gen schnur­stracks zum Kiosk. Dort öff­ne­ten die Täter gewalt­sam zwei Waren­au­to­ma­ten und ent­nah­men das dar­in befind­li­che Bar­geld. Der Ver­such, die abge­schlos­se­ne Tür zum Kiosk auf­zu­he­beln, miss­lang.

Statt des­sen wuch­te­ten die Übel­tä­ter den Metall­roll­la­den der Aus­ga­be­the­ke auf. Im Ver­kaufs­raum durch­such­ten sie ver­schie­den Schrän­ke und Schub­la­den und ent­wen­de­ten aus der Kas­se den Wech­sel­geld­be­trag.

Im Abstell­raum nah­men die anschei­nend hung­ri­gen Straf­tä­ter Süßig­kei­ten im Wert von min­des­tens 50,00 Euro an sich.

Bis­lang besteht kein Tat­ver­dacht. Sach­dien­li­che Hin­wei­se nimmt die Poli­zei Obern­dorf, Tel. 07423/8101–0, ent­ge­gen

Diesen Beitrag teilen …