Heute berät die Stuttgarter Landesregierung über den Gefängnisstandort. Eventuell entscheidet sie auch. Foto: GRÜNE Baden-Württemberg

(gg). Rott­weil oder Meß­stet­ten – die­se Fra­ge könn­te heu­te beant­wor­tet wer­den. Denn heu­te Vor­mit­tag ent­schei­det das Kabi­nett in Stutt­gart even­tu­ell die Gefäng­nis­stand­ort­fra­ge.

Aus dem Umfeld von Rott­weils Ober­bür­ger­meis­ter Ralf Broß war ver­gan­ge­ne Woche schon zu hören, dass er sich inner­lich auf den heu­ti­gen Diens­tag vor­be­rei­te. Der Kabi­netts­sit­zung wegen.

Nun kommt die Bestä­ti­gung aus dem Lan­des-Jus­tiz­mi­nis­te­ri­um. „In Sachen JVA-Stand­ort­su­che möch­te ich Ihnen mit­tei­len”, schreibt Minis­te­ri­ums­spre­cher Stef­fen Gan­nin­ger, „dass das Kabi­nett in der Sit­zung heu­te Vor­mit­tag über die Sache bera­ten wird.” Ob bereits heu­te eine Ent­schei­dung getrof­fen wird, ste­he noch nicht fest, so der Rich­ter am Land­ge­richt wei­ter. Die Bera­tun­gen des Kabi­netts müss­ten abge­war­tet wer­den.

Im Fal­le einer Ent­schei­dung will das Minis­te­ri­um eine Pres­se­mit­tei­lung ver­öf­fent­li­chen. Das könn­te gegen 12 Uhr am heu­ti­gen Diens­tag sein.

In den ver­gan­ge­nen Tagen hat in Stutt­gart eine Abstim­mung unter den betei­lig­ten Res­sorts – Jus­tiz, Finan­zen und Staats­mi­nis­te­ri­um – statt­ge­fun­den.