Ereignisreiches Jahr mit vielen Veranstaltungen für die Kreisjugendfeuerwehr Rottweil

Geehrte, von links: Kreisbrandmeister Mario Rumpf, Kreisjugendfeuerwehrwart Sebastian Roming, Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzender Jürgen Eberhard, Peter Jost (Feuerwehr Oberndorf), Christian Mauritz (Feuerwehr Dunningen), Alexander Götz (Feuerwehr Schiltach). Foto: fw

KREIS ROTTWEIL – Bei der Haupt­ver­samm­lung der Kreis­ju­gend­feu­er­wehr in Schen­ken­zell gab es einen Über­blick über die zahl­rei­chen Ver­an­stal­tun­gen für und mit den Jugend­li­chen des ver­gan­ge­nen Jah­res. Ehren­amt­li­che Hel­fer wur­den für ihre Ver­diens­te rund um die Jugend­ar­beit in der Feu­er­wehr geehrt.

Kreis­ju­gend­wart Sebas­ti­an Rom­ing eröff­ne­te die Haupt­ver­samm­lung der Kreis­ju­gend­feu­er­wehr in Schen­ken­zell trotz wid­ri­ger Wet­ter­be­din­gun­gen für die Anrei­se an den nord­west­lichs­ten Zip­fel des Land­krei­ses plan­mä­ßig. In einer kurz­wei­li­gen Begrü­ßung gab Bür­ger­meis­ter Bernd Hein­zel­mann einen Ein­blick in die Geschich­te der Gemein­de, die Situa­ti­on der Feu­er­wehr im „Drei-Land­krei­se-Eck“ und die Wich­tig­keit der Nach­wuchs­för­de­rung.

In kur­zen Berich­ten lie­ßen Kreis­ju­gend­wart, Kreis­ju­gend­spre­cher, Schrift­füh­rer, Fach­ge­biets­lei­ter Aus­bil­dung und Wett­be­wer­be sowie Fach­ge­biets­lei­ter Öffent­lich­keits­ar­beit das ver­gan­ge­ne Jahr und die zahl­rei­chen Ver­an­stal­tun­gen Revue pas­sie­ren. Der Fest­akt zum 50-jäh­ri­gen Bestehen der Kreis­ju­gend­feu­er­wehr Rott­weil war dabei ohne Fra­ge ein ele­men­ta­rer Bestand­teil wel­cher, samt der zuge­hö­ri­gen Fest­schrift, etli­che Vor­be­rei­tung not­wen­dig mach­te.

Für die Jugend­li­chen gehör­te die gro­ße Übung anläss­lich des zehn­jäh­ri­gen Jubi­lä­ums der Jugend­feu­er­wehr Dorn­han sowie die inzwi­schen zu einer lieb­ge­won­ne­nen Tra­di­ti­on gewor­de­ne jähr­li­che Bil­der­such­fahrt in Aistaig und das Zelt­la­ger der Kreis­ju­gend­feu­er­wehr in Schen­ken­zell zu den ein­drucks­volls­ten Ver­an­stal­tun­gen. Der Mit­glie­der­stand zum 31.Dezember des ver­gan­ge­nen Jah­res war mit 445 Kin­dern und Jugend­li­chen, davon 58 Mäd­chen, sehr zufrie­den­stel­lend.

Der Kas­sier beschei­nig­te eine ins­ge­samt soli­de finan­zi­el­le Basis. Die Arbeit des Kas­siers wur­de durch die Kas­sen­prü­fer als tadel­los bezeich­net und die Ent­las­tung vor­ge­schla­gen. Die Ent­las­tung nahm die Ver­samm­lung unter Lei­tung von Kreis­feu­er­wehr­ver­bands­vor­sit­zen­dem Jür­gen Eber­hard ein­stim­mig vor. Eben­falls unter der Lei­tung des neu­en Kreis­feu­er­wehr­ver­bands­vor­sit­zen­den wur­den Josua Skor­setz, Jugend­feu­er­wehr Dun­nin­gen, in sei­ner Posi­ti­on als Kreis­ju­gend­spre­cher sowie Wolf­gang Heim, Feu­er­wehr Fluorn-Win­zeln, in sei­ner Posi­ti­on als Kas­sen­prü­fer mehr­heit­lich in den Ämtern bestä­tigt.

Eine beacht­li­che Zahl von 123 Betreu­ern in unter­schied­lichs­ten Posi­tio­nen sowie unzäh­li­ge wei­te­re Hel­fer unter­stütz­ten die Jugend­feu­er­weh­ren im Land­kreis im Jahr 2017. Mar­kus Feh­ren­ba­cher sowie Alex­an­der Götz, Feu­er­wehr Schiltach und Chris­ti­an Mau­ritz, Feu­er­wehr Dun­nin­gen, wur­den für ihren Ein­satz und ihr Enga­ge­ment rund um die Jugend­feu­er­wehr mit der Ehren­na­del der Jugend­feu­er­wehr Baden-Würt­tem­berg in Sil­ber aus­ge­zeich­net. Peter Jost, Feu­er­wehr Obern­dorf, beklei­de­te unter ande­rem 18 Jah­re lang die Posi­ti­on als Jugend­lei­ter. Er war stell­ver­tre­ten­der Kreis­ju­gend­feu­er­wehr­wart und bis zuletzt Fach­ge­biets­lei­ter Wett­be­wer­be und Aus­bil­dung sowie Aus­bil­der für Jugend­grup­pen­lei­ter. Für sei­nen lang­jäh­ri­gen, uner­müd­li­chen Ein­satz rund um das Wohl der Jugend­feu­er­wehr wur­de er mit der Ehren­na­del der Deut­schen Jugend­feu­er­wehr in Sil­ber aus­ge­zeich­net.