Erfolgserlebnisse machen Mut für weiteren Lebensweg

ROTTWEIL – 250 Gäste hatten den Weg in den Großen Saal des Berufsschulzentrums (BSZ) in Rottweil gefunden. Fachabteilungsleiter Roland Jäckle führte gewohnt souverän, gewitzt und liebevoll durch den Abend. In seiner Rede, die von zahlreichen Musikclips unterstützt wurde, lobte er das Engagement und das Durchhaltevermögen der fertig ausgebildeten Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA). Zahnärztinnen, Zahnärzte, Eltern, Verwandte  sowie Lehrer und die Sekretärinnen waren der Einladung gefolgt, um den Ausbildungsabschluss gemeinsam zu feiern.

Der Schulleiter der Erich-Hauser-Gewerbeschule (EHG) Stefan Steinert begrüßte zunächst Dr. Müller, den Prüfungsvorsitzenden der Bezirkszahnärztekammer. Er gratulierte den ZFA zur bestandenen Prüfung und wünscht ihnen für den weiteren Lebensweg alles Gute. Hierbei bemühte er einen Vergleich zum Hausbau, denn die ZFAs hatten während der dreijährigen Umbauphase das BSZ überwiegend als Baustelle erlebt. Folgerichtig ist nun mit der bestandenen Prüfung das „Richtfest“ gefeiert und dieses soll den ZFA als solides Fundament für den weiteren Lebensweg dienen.

Fachabteilungsleiter Roland Jäckle ergriff nun das Wort. Voller Stolz gratulierte auch er „seinen“ frisch geprüften ZFAs und betonte, dass sie die Chance ergreifen sollten, die sie nun vor sich haben in einem der beliebtesten Ausbildungsberufe. Denn regelmäßig landet ZFA auf dem 4. oder 5. Platz in den Skalen der Arbeitsagentur und Jobmessen. Nach der anfänglichen Euphorie, folgte allerdings bei einigen das Tal der Tränen, so Jäckle weiter. Ein steiniger Weg war es, wie im Song von Xavier Naidoo, den er auch einspielte. Bei all der guten Stimmung war aber auch abzusehen, dass „Tage wie diese“ letztlich ein einziger Grund zum Feiern sind. Nach einem stimmgewaltigen Intermezzo der ehemaligen EHG Schülerin Jaqueline Jung bekamen die jungen Damen nun ihr Zeugnis – begleitet von tosendem Applaus der Gäste.

Für sehr gute schulische Leistungen konnte fünf ZFA ein Schul- und Kammerpreise überreicht werden.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de