Auf einem Hof in der Stet­tener Hoch­wald­stra­ße haben unbe­kann­te Täter am Sonn­tag gegen 8.30 Uhr erneut einen Brand in einem Holz­la­ger ver­ur­sacht. Nach ers­ten Ermitt­lun­gen wur­de Brand­be­schleu­ni­ger ver­wen­det, um die fünf Raum­me­ter Brenn­holz zu ent­flam­men. Es ent­stand ein Sach­scha­den von meh­re­ren hun­dert Euro. Es han­delt sich bereits um den vier­ten Brand im unmit­tel­ba­ren Hof­be­reich inner­halb der letz­ten drei Mona­te.

Als die Poli­zei­be­am­ten am Ein­satz­ort ein­tra­fen, war der Brand schon von den Kräf­ten den Frei­wil­li­gen Feu­er­weh­ren Stet­ten und Zim­mern gelöscht wor­den. Da das Holz auf einem frei­en Gelän­de gesta­pelt war, wur­den kei­ne umlie­gen­den Gebäu­de beschä­digt.

Zeu­gen, die im besag­ten Zeit­raum etwas Ver­däch­ti­ges gese­hen haben oder Hin­wei­se auf die Täter geben kön­nen, wer­den gebe­ten sich mit dem Poli­zei­re­vier Rott­weil (0741 477–0) in Ver­bin­dung zu set­zen.