Die Teilnehmer des „Pool-Billard Schnupperkurses“ waren mit Spaß und Eifer dabei. Foto: pm

ROTTWEIL – Zum „Pool-Bil­lard Schnup­per­kurs“ tra­fen sich im Rah­men des KiJu-Som­mer­pro­gramms zwölf acht- bis 13-jäh­ri­ge Kin­der an vier Aben­den um sich unter Anlei­tung eines erfah­re­nen Ver­eins­spie­lers mit den Grund­la­gen des Bil­lard­sports ver­traut zu machen.

Nach ein paar Erklä­run­gen zum Tisch, den Kugeln und Queu­es wur­den die ers­ten Stö­ße gewagt. Dabei kommt es vor allem auf einen siche­ren Stand und die sau­be­re Hal­tung an, damit das Queue gera­de­aus läuft und die Kugel dort hin schi­cken kann, wo man zuvor das Ziel anvi­siert hat.

Dann wur­den Abräum­übun­gen gespielt die zunächst sehr ein­fach schei­nen, aber schnell fin­det man her­aus, dass es wich­tig ist, die wei­ße Spiel­ku­gel unter Kon­trol­le zu hal­ten um eine gute Posi­ti­on für den nächs­ten Stoß zu erlan­gen.

Am letz­ten Tag wur­de dann ein klei­nes Tur­nier gespielt und alle waren mit Feu­er­ei­fer dabei. Auch wenn aus Zeit­man­gel letzt­lich kein Gewin­ner ermit­telt wer­den konn­te waren sich alle einig, dass Bil­lard rie­sig Spaß macht und es noch viel zu Ler­nen gibt.

Mit der Ein­la­dung zum Kin­der- und Jugend­trai­ning, das jeden Diens­tag und Mitt­woch von 17:30 bis 19 Uhr im Ver­eins­heim des PBV Rott­weil (Heer­str. 55 – Moker Are­al) statt­fin­det, wur­den die Kin­der schließ­lich ver­ab­schie­det.

Inter­es­sier­te Kin­der und auch Erwach­se­ne die ein­mal das Bil­lard­spiel aus­pro­bie­ren möch­ten sind ein­ge­la­den, nach Abspra­che jeder­zeit zu einem unver­bind­li­chen Pro­be­trai­ning vor­bei zu schau­en. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen über Email: kontakt@pbvrottweil.de oder Whats­App: 0174 8014809