Wie hoch wach­sen Buchen? Rich­ten Sie sich nach dem Licht aus? Mäch­tig vie­le Fra­gen haben die 16 Schram­ber­ger Bot­schaf­ter für Kli­ma­ge­rech­tig­keit an Förs­ter Jörg Feh­ren­ba­cher, der zur Pflanz­ak­ti­on – beglei­tet von JUKS³ –  im Stadt­wald bei Wald­mös­sin­gen ein­ge­la­den hat.

SCHRAMBERG (cr) – Wie an einer Per­len­ket­te auf­ge­reiht haben Feh­ren­ba­cher und sein Mit­ar­bei­ter Ste­fan Schnei­der­han etwa 30 Zen­ti­me­ter tie­fe Pflanz­lö­cher in den Wald­bo­den ein­ge­las­sen – zur offen­sicht­li­chen Freu­de der jun­gen Schü­le­rIn­nen: Kein Bud­deln not­wen­dig! „Es geht beim Pflan­zen nicht um Schnel­lig­keit“, mahnt der Förs­ter mit einem klei­nen Lächeln. In Zwei­er­grup­pen, mit leuch­ten­den Augen und rich­tig  viel Tat­kraft machen sich die Schü­le­rIn­nen, die von fast allen Schram­ber­ger Schu­len  stam­men, ans Werk und set­zen die jun­gen Buchen ein. Und tat­säch­lich: Schnel­ler als gedacht, sind die Bäu­me von den Kli­ma­bot­schaf­tern ein­ge­pflanzt – mit nur gerin­gen Nach­ar­bei­ten, wie Feh­ren­ba­cher ver­si­chert.

Vom Stadt­wald aus wan­dern die Baum­pflanz-Pro­fis anschlie­ßend in den Wall­fahrts­la­den der Stif­tung St. Fran­zis­kus. Dort wird seit Mit­te Janu­ar die „Gute Scho­ko­la­de“ ver­kauft, deren  Erlös der Schü­ler­initia­ti­ve Plant for the Pla­net und den Kli­ma­bot­schaf­tern zu Gute kommt. Damit wer­den unter ande­rem Baum­pflanz­pro­jek­te in der gan­zen Welt unter­stützt. Ange­regt wur­de der Ver­kauf vom Schram­ber­ger Kli­ma­bot­schaf­ter Eli­as, des­sen Mut­ter in der Ein­rich­tung tätig ist. Eli­as hat auch gleich den Ver­kaufs­stand mit­ge­lie­fert. Gut 200 Tafeln sei­en bereits ver­kauft wor­den, berich­tet Regi­na Gin­ter den stau­nen­den Kli­ma­bot­schaf­tern beim Emp­fang mit Kakao und Hefe­zopf. Man­che kauf­ten extra fünf Tafeln, ergänzt Schwes­ter Rein­hil­de, die die Kas­se betreut – weil bei fünf ver­kauf­ten Tafeln ein Baum gespen­det wird.

Die  nächs­te Akti­on der Schram­ber­ger Kli­ma­bot­schaf­ter steht auch schon fest: Im Juni zu den Nach­hal­tig­keits­ta­gen Baden-Würt­tem­berg (13. Juni) wird gemein­sam bio und fair gekocht.

Info: Plant for the Pla­net und die Schram­ber­ger Kli­ma­bot­schaf­ter

Die Schram­ber­ger Kli­ma­bot­schaf­ter set­zen sich für Kli­ma­ge­rech­tig­keit ein und gehö­ren zu der welt­weit agie­ren­den Schü­ler­initia­ti­ve Plant fort he Pla­net. Ver­gan­ge­nen Novem­ber wur­den 54 Kin­der im Alter zwi­schen acht und 13 Jah­ren bei einer Aka­de­mie in Schram­berg unter ande­rem in Prä­sen­ta­ti­ons­tech­ni­ken aus­ge­bil­det. Seit­her set­zen sie sich mit Vor­trä­gen und Prä­sen­ta­tio­nen aktiv für Kli­ma­ge­rech­tig­keit ein und machen mit Aktio­nen auf die Ver­ant­wor­tung der Erwach­se­nen für die Erde auf­merk­sam. Die Schram­ber­ger Kli­ma­bot­schaf­ter wer­den von JUKS³ unter­stützt. Wei­ter Infos zu den Kli­ma­bot­schaf­tern: www.plant-for-the-planet.de