SCHRAMBERG (pm) – „Mach mit – bleib fit” –  unter die­sem Mot­to steht ein  gemein­sa­mes Schul­pro­jekt der GWRS Sul­gen und der Wit­tum-Schu­le. Nach dem gro­ßen Zir­kus­pro­jekt im letz­ten Jahr, war es für alle Betei­lig­ten klar, dass gemein­sa­me Pro­jek­te und Aktio­nen für bei­de Schu­len eine Berei­che­rung sind. Vom 20. – 24. Juli wer­den die gemein­sa­men Akti­vi­tä­ten in einer Pro­jekt­wo­che statt­fin­den.

Mach mit – bleib fit soll in die­ser Pro­jekt­wo­che das The­ma sein. Ange­bo­te wie Fuß­ball, Hand­ball, Dance Aero­bic, Wald­tag und Pilz­er­kun­dung wer­den zum The­ma Bewe­gung ange­bo­ten. Aber auch nach­hal­ti­ge Beschäf­ti­gun­gen mit Kunst, Thea­ter, DRK Kur­se, gesun­de Ernäh­rung, Bie­nen­hal­tung, fil­zen und alles rund um Haus­tie­re kön­nen die Schü­ler in die­ser Woche erkun­den. Für die älte­ren Schü­ler wer­den ver­schie­de­ne Par­cours ange­bo­ten, sowie moun­tain­bi­ken, Zum­ba, Yoga, Fit­ness­stu­dio und Ten­nis.

Da die­se Pro­jekt­wo­che auch schon im Vor­feld ihre Schat­ten wirft, wer­den in ver­schie­de­nen Klas­sen schon jetzt Ange­bo­te auf­ge­grif­fen, die mit der Pro­jekt­wo­che in Ver­bin­dung ste­hen. So haben die Schü­ler der Klas­se 3a der­zeit die Mög­lich­keit an einem Yoga-Kurs teil­zu­neh­men. Die Kurs­lei­te­rin, Ange­la Arca­di, führt die Kin­der spie­le­risch an das The­ma her­an. In Bewe­gungs­ge­schich­ten erler­nen die Schü­ler mit gro­ßer Begeis­te­rung ver­schie­de­ne Asa­nas (Yog­a­po­si­tio­nen), die auf Bewe­gun­gen von Tie­ren und Pflan­zen basie­ren.

So wach­sen sie zum Bei­spiel als Baum in den Him­mel, brül­len wie ein Löwe und erfah­ren Ruhe und Ent­span­nung. Ziel des Kur­ses ist es, die im Schul­all­tag oft auf­tre­ten­de Müdig­keit abzu­le­gen und dadurch die Kon­zen­tra­ti­on zu stär­ken. Eben­falls schenkt Yoga den Schü­lern mehr Selbst­be­wusst­sein, Kraft und Aus­dau­er. Durch die Teil­nah­me der Klas­sen­leh­rer kön­nen die erlern­ten Übun­gen auch bei ver­schie­dens­ten unter­richt­li­chen Anläs­sen in den wei­te­ren Schul­jah­ren ein­ge­setzt wer­den.