Großeinsatz der Polizei nach Bombendrohung in Rottweil

3796
Bombenalarm bei Lidl in Rottweil im Juli: Auch hier waren LKA-Experten im Einsatz. Archiv-Foto: gg
Bombenalarm bei Lidl in Rottweil im Juli: Auch hier waren LKA-Experten im Einsatz. Archiv-Foto: gg

Am frü­hen Sams­tag­mor­gen leis­te­te sich ein bis­lang noch unbe­kann­ter Mann eine außer­ge­wöhn­li­che Tor­heit, die für ihn gra­vie­ren­de straf­recht­li­che Kon­se­quen­zen nach sich zie­hen könn­te.” So heißt es wört­lich im Poli­zei­be­richt. Hin­ter­grund: eine Bom­ben­dro­hung, die einen Groß­ein­satz der Poli­zei aus­lös­te.

Um 3.46 Uhr ging beim Füh­rungs- und Lage­zen­trum des Poli­zei­prä­si­di­ums eine Bom­ben­dro­hung ein mit dem Hin­weis, dass auf der Ver­kehrs­in­sel am Kreis­ver­kehr Nägelegrabenstraße/Kriegsdamm/Predigerstraße/Duttenhofer Stra­ße eine Bom­be depo­niert sei. Der Bereich wur­de von meh­re­ren Poli­zei­strei­fen abge­sperrt.

In der Nähe fan­den die Beam­ten einen Werk­zeug­kof­fer – der aber war leer.

Neben Beam­ten der Revie­re Schwen­nin­gen und Rott­weil sowie der Ver­kehrs­po­li­zei waren auch Exper­ten des Lan­des­kri­mi­nal­am­tes Baden-Würt­tem­berg und Beam­te der Kri­mi­nal­po­li­zei Rott­weil in den Ein­satz ein­ge­bun­den.