11.5 C
Landkreis Rottweil
Dienstag, 25. Februar 2020

Gute Tradition in neuen Räumen

ROTTWEIL – Die Nell-Breuning-Schule konnte vor Weihnachten ihr internationales Frühstück wieder durchführen – zum ersten Mal in der neuen Aula. Aufgrund der Umbaumaßnahmen musste dieses Highlight im Schuljahreskalender in den vergangenen beiden Jahren ausfallen. Dementsprechend groß war die Vorfreude. Und so haben 19 Klassen am internationalen Frühstück teilgenommen und jeweils ein anderes Land vertreten.

An den kreativ und farbenfroh dekorierten Ständen wurden selbstgemachte landestypische Speisen und Getränke angeboten. Die von den Klassen angebotenen Speisen und Getränke waren kostenlos. Im Vorfeld wurden aber von jedem Schüler zwei Euro eingesammelt, die für guten Zweck gespendet wurden. So konnten jeweils 400 Euro an die Kinder-Trauer-Gruppe „Kinder unterm Regenbogen“ und an „Celine in Tansania“ – eine ehemalige Schülerin der NBS, die dort ein freiwilliges soziales Jahr in einem Kinderheim absolviert – überwiesen werden.

Eröffnet wurde das internationale Frühstück durch die neuen SMV-Verbindungslehrerinnen Vroni Huber, Angelika Meyer und Julia Ritrovato und einer Rede von Schulleiter Ingo Lütjohann. Es folgte eine weitere Begrüßung durch die Schülersprecherin Paula Maier, die sich für die Spenden an die beiden Organisationen sowie für eine Spende der Sparkasse Rottweil über 100 Euro bedankte.

Nach einem ersten Lied der Schulband, die auch für die weitere musikalische Begleitung sorgte, wurde das bunte und ungewöhnliche Buffet eröffnet. Höhepunkt des internationalen Frühstücks war die Prämierung der schönsten Stände. Auf den ersten Platz wurde Indien (Klasse SGEa) gewählt, Zweiter wurde der Kosovo (Klasse WG2a) und Dritter die Schweiz (Klasse SGS1).

 

Mehr auf NRWZ.de