Hardt: Gutes Ergebnis bei der Blutspendenaktion

228 Blutskonserven gefüllt

Foto: him

HARDT/SCHRAMBERG (pm) – Zur ers­ten Blut­spen­den­ak­ti­on im neu­en Jahr, am 4. Janu­ar in der Arthur-Bant­le-Hal­le sind 244 Spen­den­wil­li­ge gekom­men. „16 Per­so­nen durf­ten lei­der aus gesund­heit­li­chen Grün­den nicht zur Ader gelas­sen wer­den”, so Her­bert Neef vom DRK- Orts­ver­ein Schram­berg.

Ins­ge­samt hät­ten die Hel­fer 228 Bluts­kon­ser­ven gefüllt. Beson­ders erfreu­lich und weit über dem Durch­schnitt war die Zahl der Erst­spen­der mit 28 Per­so­nen.
Die Erwar­tun­gen des DRK wur­den bei die­sem Ter­min in Hardt mehr als erfüllt. „Bei allen Spen­dern bedan­ken wir uns für Ihren selbst­lo­sen Ein­satz recht herz­lich”, schreibt Neef. Die gros­se Zahl der Erst­spen­der gebe Hoff­nung auf wei­ter­hin gute Ergeb­nis­se bei den Blut­spen­de­ak­tio­nen.

Die nächs­te Gele­gen­heit zur Blut­spen­de ist am Dienst­tag, den 23. Febru­ar in der Kas­tell­hal­le in Wald­mös­sin­gen.