4.6 C
Rottweil
Mittwoch, 19. Februar 2020

Helios MVZ Schramberg zieht in die Talstadt

Nachfolger von Dr. Marlies Grüner stehen fest / Später Umzug in das Ärztehaus geplant

SCHRAMBERG (pm/him) – Das medizinische Versorgungszentrum (MVZ) des Helios-Konzerns wird vom Sulgen in die Talstadt verlegt. Das teilt die Pressesprecherin der „Helios Klinik Rottweil“, Andrea Schmider, mit. Bisher befand sich das MVZ in den Praxisräumen der Frauenärztin Dr. Alla Schüler auf dem Sulgen. Dorthin war Dr. Marlies Grüner am 1. April dieses Jahr erst umgezogen.

 
Nun würden „im Helios MVZ Schramberg wieder einmal Kisten gepackt“, so Schmider. Die beiden Praxen von Dr. Grüner und Dr. Schüler zögen vom Sulgen in die Schramberger Talstadt. Geschickter weise werden da in der Weihergasse die Räume von Dr. Thomas Schmidt frei, der sich nach Waldmössingen verändert (die NRWZ berichtete).
Mit der räumlichen Veränderung würden in Kürze auch personelle Weichen gestellt, heißt es weiter in der Helios-Mitteilung: “Dr. Marlies Grüner wird sich, wie angekündigt, schrittweise aus der Hausarztpraxis zurückziehen.“ In der Helios Klinik Rottweil habe sich Grüner mit den Medizinern getroffen, die ab Januar im MVZ ihre Nachfolge antreten werden.
„Olga Freund, Dr. Anton Brandauer und Carmen Grama-Popovici werden ab dem 4. Januar 2016 die Patienten der Allgemeinarztpraxis im Helios MVZ Schramberg betreuen“ so Schmider. Alle drei seien Fachärzte der Fachrichtung Innere Medizin und unterstützten als Assistenten die Chefärzte der Kliniken für Innere Medizin in der Helios Klinik Rottweil. „Ich freue mich sehr, dass wir mit diesen jungen Medizinern eine sehr gute Nachfolgelösung für Frau Dr. Grüner präsentieren können“, so Marcel Koch, Klinikgeschäftsführer der Helios Klinik Rottweil.

Dr. Olga Freund, Dr. Anton Brandauer und Carmen Grama-Popovici (nicht auf dem Foto) werden im Januar die Nachfolge von Dr. Marlies Grüner (rechts) antreten. Foto: pm
Dr. Olga Freund, Dr. Anton Brandauer und Carmen Grama-Popovici (nicht auf
dem Foto) werden im
Januar die Nachfolge von Dr. Marlies Grüner
(rechts) antreten. Foto: pm

Auch die Nachfolge der Frauenarztpraxis im MVZ werde derzeit geregelt. „Mit dem neuen Gynäkologen starten wir dann am 4. Januar 2016“, kündigt Koch an. Die Praxiszeiten für das Helios MVZ Schramberg würden sich nicht maßgeblich ändern, eine wichtige Neuerung gebe es jedoch: Ab dem neuen Jahr gebe es einen langen Sprechstundenabend bis 20 Uhr.
Für Dr. Marlies Grüner sei klar, dass sie ihre Nachfolger noch einarbeite und in den ersten Wochen auch unterstütze. „Das ist für mich selbstverständlich, aber ich bin froh, dass ich dann einen Schlusspunkt unter mein Berufsleben setzen kann“, so Grüner.
Erleichterung gebe es auch bei Dr. Thomas Schmidt, der bisher seine Praxisräume in der Weihergasse hatte und ab 1. Januar nach Waldmössingen in die Gemeinschaftspraxis Dres. Stephan und Schmidt gehe, schreibt Helios. Er sei „wirklich glücklich“, dass er so schnell einen Nachfolger für die Räume gefunden habe. „So ist die ärztliche Versorgung der Patienten in der Talstadt nahtlos gesichert“, so Schmidt laut Helios Pressemitteilung.

In seinem Praxisaushang hatte er der Stadtverwaltung und den „gewählten Vertretern“ vorgehalten sie schade mit den Ärztehausplänen der medizinischen Versorgung und habe seine Pläne für eine Gemeinschaftspraxis „torpediert“.
Helios-Geschäftsführer Marcel Koch hatte im Frühjahr erklärt, sein Unternehmen werde höchstens als Mieter in das Ärztehaus einziehen. Nach Informationen der NRWZ hat Koch auch intensiv mit den Investoren verhandelt.

Fachbereichsleiter Uwe Weisser berichtet der NRWZ am Dienstag, dass das Helios-MVZ zwar zunächst nicht in das neue Ärztezentrum ziehe. Sobald der Bau auf dem Carl-Haas-Gelände aber stehe, dort sich einmieten werde. Die Räume in der Weihergasse würden nur übergangsweise genutzt.

 

 

Mehr auf NRWZ.de