BU: Ein fröhliches Fest für alle: der fünfte „Markt der Kulturen“ seit 2006. Fotos: him

SCHRAMBERG  (him) –  Markt der Kul­tu­ren: Auf dem Schul­hof des Schram­ber­ger Gym­na­si­ums duf­te­te es nach aller­lei Lecke­rei­en und in der Aula zeig­ten vie­le Grup­pen, wie bunt das Leben in Schram­berg ist – auch dank der mehr als 30 Grup­pen, die sich wie­der betei­lig­ten.

Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Her­zog sag­te in sei­ner Eröff­nungs­an­spra­che: „Die­se ein­zig­ar­ti­ge Mischung macht uns als Stadt aus.“  Die Kin­der­gar­ten­kin­der der bei­den städ­ti­schen Kin­der­gär­ten Don Bosco und Sei­ler­weg­le san­gen: „Ich bin anders als Du, Du bist anders als die – na und?“

In die­sem Geist fei­er­ten an die­sem mil­den Herbst­nach­mit­tag vie­le hun­dert alt­ein­ge­ses­se­ne und Neu­schram­ber­ger ein fröh­li­ches Fest, auf das alle Mit-Macher wirk­lich stolz sein dür­fen.