- Anzeigen -

AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

(Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

(Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

Zurück ins Fitnessstudio

(Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

(Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...
15 C
Rottweil
Mittwoch, 3. Juni 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

    (Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

    Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

    (Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Zurück ins Fitnessstudio

    (Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

    Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

    (Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...

    IG Metall-Neumeister „Im März wird es derb“

    SCHRAMBERG (him) – Etwa 250 IG Metaller, Vertrauensleute und Betriebsträte aus Betrieben im Raum Schramberg – Oberndorf haben sich am Mittwoch um die Mittagszeit bei eisiger Kälte vor den Toren von Kern-Liebers auf dem Sulgen versammelt, um ihren Tarifforderungen Nachdruck zu verleihen.

    Warnstreik IG Metall KL dk 040215 (5)

    Warnstreik IG Metall KL d 040215 (26)Vor Belegschaftsvertretern von Trumpf-Laser, Kern-Liebers, Hetal, Carl Haas, Simon, Heckler& Koch, Rheinmetall, BBS, Grieshaber, Junghans Microtec und anderen betonte Stefan Prutscher von der IG Metall in Freudenstadt, dass die Forderungen nach 5,5 Prozent mehr Lohn, einer gerechteren Altersteilzeit und besseren Weiterbildungsregelungen mehr als gerechtfertigt seien. Was die Arbeitgeber bisher angeboten hätten, sei „so nicht in Ordnung.“

    Der Betriebsratsvorsitzende von Kern-Liebers (KL), Fred Zehnder, beklagte sich über die „Trittbrettfahrer“, die sich im Unternehmen die Nase an den Scheiben platt drückten, statt mit zu streiken. Zehnder dk 040215Die letzte derartige Kundgebung auf dem Sulgen sei schon zehn Jahre her. Seinem Unternehmen gehe es gut, betrachte man die Umsätze, allerdings sei „die Lage sehr durchwachsen.“
    Die Geschäftsleitung habe entschieden, Stellen abzubauen, um das Ergebnis zu verbessern. Derzeit sei von etwa 80 Jobs die Rede. „Sozialverträglich, was das heißt, wisst Ihr“, rief Zehnder den Warnstreikenden zu. Es gehe um Altersteilzeit Regelungen und Aufhebungsverträge. Der Betriebsrat werde alles daran setzen um betriebsbedingte Kündigungen bei KL zu verhindern. „Wir wollen es ordentlich hinbekommen.“

    Jasmin Trapp, IG Metall-Vertrauensfrau für die Jugendlichen bei KL, forderte, es müsse mehr Geld für Bildung eingesetzt werden. Das komme schließlich auch den Betrieben zu Gute. Die Arbeitgeber könnten nicht einerseits den Fachkräftemangel beklagen und andererseits die Forderungen nach Weiterbildungsurlaub blockieren. Es gehe doch nicht um Kochkurse in der Toskana. Trapp Jasmin dk 040215Es sei kurzsichtig, wenn die Arbeitgeber nicht in Bildung investierten. Schon US-Präsident John F. Kennedy habe gewusst, nur eines sei „teurer als Bildung: Keine Bildung.“

    Die Betriebsratsvorsitzende Monika Lange des Rüstungsherstellers Heckler und Koch in Oberndorf berichtete, dass die Exportbeschränkungen der Bundesregierung dem Unternehmen Probleme bereiteten und schon einige deshalb ihren Arbeitsplatz verloren hätten.

    Die Forderung nach 5,5 Prozent mehr Lohn sei nicht zu viel, denn die Arbeitnehmer müssten schließlich auch privat vorsorgen, die gesetzliche Rente werde bei weitem nicht ausreichen. Die Forderung nach einer verbesserten Altersteilzeit sei ebenfalls gerechtfertigt: „Wir wollen gesund in die Rente, um die Rente auch noch genießen zu können“, so Lange.Lange Monika HK dk 040215

    Der 1. Bevollmächtigte der IG Metall, Reiner Neumeister, lobte zunächst, dass die „Kolleginnen und Kollegen Schulter an Schulter“ kämpften, egal woher sie ursrperünglich gekommen seien. Das sei eine Absage an „alle rassistischen Umtrieb von Pegida und Rechtsradikalen.“ Er attackierte auch die „Bosse in den Chefetagen“. Es sei übel, wenn dort Leute säßen, von denen die Existenz von Familien abhinge, die aber von Wirtschaft wenig Ahnung hätten. Er mokierte sich über die Bundesbankvertreter, die im Herbst erkannt hätten, dass höhere Löhne auch zu mehr Nachfrage führten. „Für diese Erkenntnis haben die Jahrzehnte gebraucht.“ Inzwischen seien sie aber erstaunlich ruhig.

    - Anzeige -

    Neumeister beklagte, dass die Arbeitgeber einerseits die verbindliche Übernahme von ausgebildeten Jugendlichen blockierten, andererseits aber älteren Arbeitnehmern die Altersteilzeit verweigerten, weil deren Wissen unentbehrlich sei.Neumeister reiner dk 040215

    Mit den Warnstreiks – allein im Bezirk Freudenstadt seien etwa 2000 Leute am Mittwoch im Warnstreik gewesen, so Neumeister – mache die IG Metall Druck auf die Arbeitgeber. „Wenn im Februar nix zum Loch naus geht, wird’s im März derb zur Sache gehen“, kündigte er schon Urabstimmung und Streiks an für den Fall, dass die Arbeitgeber nicht noch ein akzeptables Angebot machten.

    Diese hatten zuletzt, 2,2 Prozent mehr Lohn angeboten. Dr. Joachim Schulz, Vorsitzender der Südwestmetall-Bezirksgruppe Schwarzwald-Hegau hat dazu erklärt: „Eine stärkere Anhebung der Entgelte wäre angesichts des aktuellen Konjunkturverlaufs und der Entwicklung der vergangenen Jahre nicht angemessen.“ Während Produktion und Produktivität nach wie vor auf dem Vorkrisenniveau von 2007 verharrten, seien seitdem nicht nur die Löhne, sondern auch die Lohnstückkosten kräftig gestiegen. Bei der Altersteilzeit will Südwestmetall für besonders belastete Beschäftigte weiterhin einen Anspruch auf Altersteilzeit geben, auf freiwilliger Basis soll Altersteilzeit in begrenztem Maß auch für alle Beschäftigten möglich sein. Die Forderung nach einer geförderten Bildungsteilzeit lehnen die Arbeitgeber ab. „Die IG-Metall-Forderung geht am Bedarf der Betriebe vorbei“, so Schulz.

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Pinnwand

    Himmelweit - Raum für Wunderbares - Lieferung in und um Rottweil kostenlos

    Himmelweit - Raum für Wunderbares - Lieferung in und um Rottweil kostenlos

    Schnappt Euch die individuellen Geschenkideen, Gutscheine und Überraschungstüten für die ganze Familie. NEU: Schon jetzt einen Adventskalender 2020 nach Euren…
    Sonntag, 22. März 2020
    Aufrufe: 783
    Malerfachbetrieb Ragg

    Malerfachbetrieb Ragg

    Ihr "Alles aus einer Hand"-Meisterbetrieb in Schramberg Farbe | Verputz | Ausbau | Gestaltung - Malerfachbetrieb - Bodenbeläge - Schimmelsanierung…
    Dienstag, 24. März 2020
    Aufrufe: 85
    CORONA hin oder her: ich bin für Euch da! In Versicherungs- und Immobilien Fragen Ihr Problemlöser

    CORONA hin oder her: ich bin für Euch da! In Versicherungs- und Immobilien Fragen Ihr Problemlöser

    Täglich von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr Anrufen: +49 171 7379160 Email schreiben: info@fink-finanz.de
    Freitag, 17. April 2020
    Aufrufe: 27

    Redewendungen aus der Bibel „was ist ein Kaff“?

    Bei Führungen durch die Bibelerlebniswelt in Schramberg-Schönbronn (zur Zeit ausgesetzt) staunen die Besuchergruppen unter anderem bei den Erklärungen im jüdischen Bereich des Religionsraumes über...

    Deißlingen: Entspannung bei Parkplätzen rückt näher

    Deißlingen. Die Verkehrssituation im Bereich der Ortsmitte strapaziert die Nerven der Autofahrer. Bei der Verwaltung häufen sich die Beschwerden über Verkehrsbehinderungen, vor...

    Sanierungsgebiet „Bühlepark“ rund ums ehemalige Krankenhaus kommt

    Die Stadt Schramberg bekommt ein weiteres Sanierungsgebiet. Unter dem Namen „Bühlepark“ soll ein größeres Areal um das ehemalige Krankenhaus aufgewertet werden. In seiner jüngsten...

    Schiltach: Motorradfahrer und Sozia bei Sturz teils schwer verletzt

    Bei einem alleinbeteiligten Sturz mit einem Motorrad haben sich ein 27-jähriger Mann und seine 25 Jahre junge Sozia am frühen Nachmittag des Pfingstmontags zwischen...

    Tennenbronn: Ehrenamtlicher Ortsvorsteher möglich

    Am vergangenen Donnerstag gab der Gemeinderat „grünes Licht“ für den Plan, in Tennenbronn einen ehrenamtlichen Ortsvorsteher zu wählen. Fachbereichsleiter Uwe Weisser hatte an die...

    Der Richter? Stinksauer. Der Staatsanwalt? Dickköpfig. Der mutmaßliche Drogendealer? Weiterhin frei

    Sind Sie anerkannter Drogendealer? Und bekommen Sie häufig Besuch von der Polizei? Dann sollten Sie künftig immer behaupten, dass bei einer Durchsuchung...

    Ehrenamtstag abgesagt

    Seit dem Jahr 2018 ehrt der Sportkreis Rottweil langjährige und verdiente Trainer sowie Betreuer im Rahmen eines Ehrenamtstages. Heuer war dieser für...

    Autoevent in Schramberg geht in die zweite Runde

    Nachdem MAS-Veranstaltungsservice die Bevölkerung über Pfingsten zum kostenlosen Autokino-Feeling eingeladen hatte, folgen nun die nächsten Highlights zum "Schramberger AutoEvent". Hierüber berichtet Andy Rohr in...

    IHK: Coronakrise wird den Tourismus lange belasten

    Nach einer aktuellen deutschlandweiten Umfrage der IHK-Organisation wird die Tourismusbranche voraussichtlich lange mit den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie zu kämpfen haben. "Trotz erster Lockerungen...

    Coronakrise: Auch Schramberg muss sparen

    SCHRAMBERG  (him) –   Nach mehreren erfreulichen Tagesordnungspunkten hatte Stadtkämmerer Klemens Walter im Gemeinderat eine weniger angenehme Rolle: Die, wie er selbst sagte, des „Spielverderbers“:...
    - Anzeige -