KREIS ROTTWEIL (pm) – Für das Jahr 2015 habe die CDU-Senio­ren-Uni­on  laut Pres­se­mit­tei­lung wie­der ein inter­es­san­tes und anspruchs­vol­les Pro­gramm aus­ge­ar­bei­tet.

So wird man sich am 24. März bei dem Ehren­vor­sit­zen­den der CDU, Franz Sau­ter, in der Gast­stät­te „Kro­ne“ in Epfen­dorf tref­fen, um einen Rück­blick auf die Tirol­rei­se vom ver­gan­ge­nen Herbst zu wer­fen. Am 8. Mai sind die Mit­glie­der zur Jah­res­haupt­ver­samm­lung nach Schram­berg-Sul­gen, Ober­reu­te, in die Gast­stät­te „Kreuz“ ein­ge­la­den. Neben den Regu­la­ri­en wird der Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Ste­fan Teu­fel ein Refe­rat zum The­ma: „Ein Jahr vor der Land­tags­wahl“ hal­ten.

Vom 8.–11. Sep­tem­ber plant die Senio­ren-Uni­on einen vier­tä­gi­gen Aus­flug nach Mün­chen. Die Vor­be­rei­tun­gen zu die­ser Aus­fahrt sind nahe­zu abge­schlos­sen und Wolf­gang Vater und Wal­ter Erath haben ein sehr abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm zusam­men­ge­stellt. Eine Stadt­füh­rung in Mün­chen, ein poli­ti­scher Teil der Rei­se mit einem Tref­fen mit Tho­mas Gop­pel von der CSU, der Besuch des Deut­schen Muse­ums, eine Tages­fahrt zum Chiem­see und zur Frau­en­in­sel ver­spre­chen eine erfolg­rei­che Aus­fahrt.

Für den 15. Juni ist der Besuch des Zen­tral­la­gers Ede­kain Balingen vor­ge­se­hen. Außer­dem wur­de bespro­chen und ange­regt, eine Besich­ti­gung des Rhein­kraft­wer­kes Iffez­heim in die Wege zu lei­ten. Mit dem Minis­ter­prä­si­den­ten-Kan­di­da­ten Gui­do Wolf will die Senio­ren-Uni­on noch vor der hei­ßen Wahl­kampf­zeit einen Ter­min ver­ein­ba­ren und sich mit dem Kreis­vor­stand abstim­men.

Auf Grund der Zunah­me der Ein­bruchs­dieb­stäh­le, auch im Kreis Rott­weil, hat die Senio­ren-Uni­on mit der Poli­zei in Rott­weil Kon­takt auf­ge­nom­men und will sich im Monat März/April zu den The­men „Sicher­heit, Haus­tür­ge­schäf­te und Poli­zei­re­form“ infor­mie­ren las­sen.

Wer­ner Kessl konn­te die Mit­glie­der der Senio­ren-Uni­on dar­über infor­mie­ren, dass die Doku­men­ta­ti­on zu der Gedenk­ver­an­stal­tung vom 20. Juli 2013 in Schram­berg „Auf­recht und mutig“ nun fer­tig gestellt wor­den sei. Franz Sau­ter und Hel­mut Spre­ter bedank­ten sich bei Wer­ner Kessl und Cars­ten Kohl­mann für ihr Enga­ge­ment in die­ser Sache.