Nicole Marte-Nick,Lehrerin an der Erhard-Junghans-Schule,, Jakob Fenstermarker, Bogdan Saeish, Alenka Nagel, Maya Fischer und Julia Merz vom JUKS³. Foto: pm

Hei­mat. Wer­te. Poli­tik. Mit die­sen The­men beschäf­tig­ten sich Jugend­li­che aus Schram­berg im Rah­men der Jugend­be­tei­li­gung bei der Baden-Würt­tem­ber­ger Jugend­kon­fe­renz in Wald­kirch. Dar­über berich­tet das JUKS³ in einer Pres­se­mit­tei­lung:

Gemein­sam mit der Land­tags­prä­si­den­tin Muh­te­rem Aras und noch vie­len wei­te­ren Abge­ord­ne­ten der Land­tags­frak­tio­nen konn­ten die Jugend­li­chen dort zu den unter­schied­lichs­ten The­men dis­ku­tie­ren.

Neben dem The­ma Flucht und Inte­gra­ti­on, sowie Poli­tik und Betei­li­gung konn­ten die Jugend­li­chen auch zum Kli­ma­schutz ihre Mei­nung an die Abge­ord­ne­ten wei­ter­ge­ben. Mit die­sen und ande­ren The­men beschäf­tigt sich auch die JuBI (Jugend­be­tei­li­gungs­in­itia­ti­ve) in Schram­berg.

Orga­ni­siert wur­de die Aus­fahrt vom JUKS³ und den Schram­ber­ger Schu­len auf Ein­la­dung von Udo Wenzl, Kom­mu­nal­be­ra­ter der im Rah­men des För­der­pro­gramms „Jugend BeWegt“ des Lan­des­ju­gend­rings, der den fort­lau­fen­den Schram­ber­ger Betei­li­gungs­pro­zess unter­stützt. Wei­te­re Infos zur Jugend­be­tei­li­gung in Schram­berg gibt es auf www.jugendbeteiligung-schramberg.de oder im JUKS³.