- Anzeigen -

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

(Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

(Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

(Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

(Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...

Virenschutz für Hotels und Fitness-Studios – sofort lieferbar und auch zur Miete

(Anzeige). Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden Schritt für Schritt wieder gelockert und demnächst dürfen auch Hotels, Pensionen und Fitness-Studios ihre...
15 C
Rottweil
Dienstag, 26. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

    Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

    (Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

    Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

    (Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

    Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

    (Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

    Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

    (Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...

    Virenschutz für Hotels und Fitness-Studios – sofort lieferbar und auch zur Miete

    (Anzeige). Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden Schritt für Schritt wieder gelockert und demnächst dürfen auch Hotels, Pensionen und Fitness-Studios ihre...

    Karriere ist planbar

    ROTTWEIL (pm) – Wer Karriere machen will, muss dafür die nötigen Voraussetzungen mitbringen. Prof. Dr. Martin-Niels Däfler und Ralph Dannhäuser sind Experten auf diesem Gebiet. Däfler hat BWL studiert, arbeitet als Kommunikationsberater, unterrichtet an Hochschulen im Fachbereich Kommunikation und schreibt Bücher. Dannhäuser ist einer der führenden Experten für Karriere-Netzwerke. Das Duo erläuterte auf informative und sehr unterhaltsame Weise die ungeschriebenen Gesetze des Arbeitslebens und gaben Erfolgstipps an Schüler, Studenten und Berufsstarter.

    Am Dienstag waren die beiden Experten zu Gast im Hofer-Saal der Kreissparkasse Rottweil. Ralph Dannhäuser eröffnete die Veranstaltung und der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Rottweil, Matthäus Reiser, begrüßte die knapp 170 Zuhörer.

    Danach erläuterte Prof. Dr. Martin-Niels Däfler, welche „Verkehrsregeln“ im Berufsverkehr einzuhalten sind, um Unfälle zu vermeiden und schneller an berufliche Ziele zu kommen. Die „Verkehrsordnung“ von Däfler besteht aus zehn zentralen Paragraphen, die er auch in seinem Buch mit dem Titel „Karriereführerschein. Erfolgstipps für alle, die anfangen zu arbeiten“ beschreibt.

    Beim ersten Paragraph zieht Däfler einen Vergleich zum Hausbau. Wer ein Haus bauen will, muss zuerst einiges planen. So ist es auch bei der Karriere. Däfler riet außerdem dazu authentisch zu bleiben. „Seinen Charakter zu verstellen bringt auf Dauer keinen Erfolg und verschwendet nur viel Energie“. Ein weiteres Gebot ist Rücksichtnahme. Man sollte sich stets hilfsbereit zeigen, Kollegen grüßen, Zusagen einhalten und im Miteinander zuvorkommend sein.

    Auch Freundlichkeit steht ganz oben auf der Liste. Denn Liebenswürdigkeit ist die Grundlage für Sympathie, die im Miteinander eine zentrale Rolle spielt. Sie ist zugleich die Voraussetzung dafür, dass die Kommunikation auf der Inhaltsebene klappt. Ordnung ist auch im Beruf das halbe Leben. Sie ist eine Voraussetzung für professionelles Arbeiten. Unordnung dagegen verursacht nur Stress. Außerdem erleichtert positives Denken den Berufsalltag.

    Wer zu negativem Denken tendiert, sollte es sich zumindest zur Regel machen, nach der Kehrseite der Medaille zu suchen. Ralph Dannhäuser gab zwischendurch wertvolle Tipps, wie man sich nützliche Netzwerke in Sozialen Medien, wie Xing, aufbauen kann und welche Fehler man beim Umgang mit Sozialen Medien vermeiden sollte. Die letzte Grundregel betrifft die Work-Life-Balance und besagt, dass man sich nicht überladen und einem zu großen Stress aussetzen soll. Der Burn-Out sei inzwischen eine Volkskrankheit.

    Am Ende des Vortrags wurde unter allen Teilnehmern fünf Bücher „Karriereführerschein“ verlost. Glücksfee waren Sarah Beck und Maxim Wetzel, Azubis von der Kreissparkasse Rottweil. Den Hauptgewinn, ein Samsung Tablet-PC, übergab Matthäus Reiser persönlich an die glückliche Gewinnerin.

    - Anzeige -

    Von links:  Matthäus Reiser (Vorstandsvorsitzender der KSK Rotttweil), Sarah Beck (Azubi der KSK Rottweil), Carina Weber (Gewinnerin Hauptpreis), Marius Hugger, Pauline Kadelbach, Mario Bonillo, Anne Pahlke, Sabrina Burgbacher (jeweils Gewinner eines Buchs), Prof. Dr. Martin-Niels Däfler, Ralph Dannhäuser, Maxim Wetzel (Azubi KSK Rottweil) .
    Von links: Matthäus Reiser (Vorstandsvorsitzender der KSK Rotttweil), Sarah Beck (Azubi der KSK Rottweil), Carina Weber (Gewinnerin Hauptpreis), Marius Hugger, Pauline Kadelbach, Mario Bonillo, Anne Pahlke, Sabrina Burgbacher (jeweils Gewinner eines Buchs), Prof. Dr. Martin-Niels Däfler, Ralph Dannhäuser, Maxim Wetzel (Azubi KSK Rottweil) .

    Im Anschluss standen die beiden Referenten, einige Azubis und Berater der Kreissparkasse Rottweil den jungen Erwachsenen bei Snacks und Getränken für Fragen zur Verfügung.

    (pm/ksk)

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Anmeldung zu den Pfingstgottesdiensten

    ROTTWEIL - Für die Gottesdienste am Pfingstsonntag und Pfingstmontag jeweils um 10 Uhr im Heilig-Kreuz Münster (HK) und in der Auferstehung-Christi Kirche...

    Vorübergehende Festnahme nach Streit in der Ruhe-Christi-Straße

    Rottweil. Mehrere Streifen der Polizei sind Abend in die Ruhe-Christi-Straße ausgerückt. In dem ruhigen Rottweiler Wohngebiet ist es zu einer lautstarken Auseinandersetzung...

    Organist besteht Prüfung

    Nach zweijähriger Ausbildungszeit hat Jakob Gießibl aus Schramberg-Heiligenbronn am Freitag die Teilbereichsqualifikation der Diözese Rottenburg-Stuttgart für den nebenberuflichen Organistendienst erfolgreich abgeschlossen. Dies geht aus...

    27 Millionen Euro für schnelles Internet im Kreis Rottweil

    Rottweil / Berlin. Davon sollen tausende bislang unterversorgte Haushalte und Firmen profitieren: Der Bund gibt 27 Millionen Euro für den Ausbau des...

    Sulgen: Straßenraub am Samstagabend

    Sulgen. Die Polizei sucht Zeugen zu einem Raub, der sich am Samstagabend im Zeitraum von 19.15 bis 19.30 Uhr im Bereich des Berufsschulzentrums und...

    Schramberg – Tennenbronn: Baucontainer an der Landesstraße aufgebrochen

    Im Zeitraum vom vergangenen Mittwoch bis Montagmorgen haben unbekannte Täter unberechtigt einen an der Landesstraße 175 zwischen Schramberg und Berneck aufgestellten Baustellencontainer geöffnet und...

    Freude über die wiedergewonnene Freiheit in der Luft

    Seit etwas mehr als einer Woche ist der Flugplatz Winzeln-Schramberg nun wieder geöffnet. Das erste Wochenende war durch bestes Flugwetter geprägt, so...

    Covid-19: NRWZ.de-Umfrage unter Unternehmern

    Unsere Leser haben wir bereits zweimal gefragt - wie es ihnen in dieser Corona-Krisenzeit geht. "Wir lassen Deutschland sterben wegen einer Grippe",...

    Drogen und Alkohol: 19-Jähriger dreht durch

    Rottweil. Eingreifen musste die Polizei nach eigenen Angaben am Sonntagabend gegen 23 Uhr in einer Sozialunterkunft im Neckartal, nachdem dort ein 19-jähriger...

    Brand im Falkenstein: Ermittlungen „in alle Richtungen“

    Derzeit kann die Polizei die Brandruine in der Rausteinstraße noch nicht betreten. Es besteht Einsturzgefahr.  Deshalb, so Polizeisprecher Dieter Popp auf Nachfrage  der NRWZ,...
    - Anzeige -