Lange Einkaufsnacht mit Leuchtturm in der Fußgängerzone

    GHV und ENRW laden gemeinsam ein

    Marina Sulzer, Geschäftsführerin bei Käse Caduff, freut sich bereits auf die lange Einkaufsnacht. Foto: pm

    (Anzei­ge). Zum som­mer­li­chen Abend­stadt­bum­mel laden der Gewer­be- und Han­dels­ver­ein (GHV) sowie die Ener­gie­ver­sor­gung Rott­weil (ENRW) am Frei­tag, 30. Juni. Rund 30 Läden in der his­to­ri­schen Innen­stadt haben bis 23 Uhr geöff­net, Käu­fer viel Zeit für Bera­tungs­ge­sprä­che. Die ENRW instal­liert vor dem Alten Rat­haus einen Turm, der von Besu­chern der Stadt zum Leuch­ten gebracht wird.

    Rott­weils Mot­to „Jahr der Tür­me – Gute Aus­sich­ten“ grei­fen GHV und ENRW bei der dies­jäh­ri­gen lan­gen Ein­kaufs­nacht erneut auf und bestär­ken damit ihr Bekennt­nis zum Wahr­zei­chen der Stadt. „Der neue Turm auf dem Ber­ner Feld und die alten Tür­me in der Stadt bil­den für uns eine Ein­heit. Die­se wol­len wir mit unse­ren Aktio­nen beto­nen, erklärt GHV-Vor­sit­zen­de Karin Huon­ker. So zie­ren die Sil­hou­et­ten der Rott­wei­ler Tür­me – alte wie neue – auch die neue Ein­kaufs­ta­sche, die GHV und Stadt in limi­tier­ter Auf­la­ge von 7500 Stück bedru­cken lie­ßen. Als klei­ne Auf­merk­sam­keit wird die­se ab der lan­gen Ein­kaufs­nacht an beson­ders treue Kun­den ver­teilt.

    Die Mög­lich­kei­ten, in der Innen­stadt ein sol­ches Stück zu ergat­tern, sind viel­fäl­tig – schließ­lich bie­ten die Geschäf­te Schö­nes und Prak­ti­sches für jeden Anlass und Geschmack.

    Viel­fäl­ti­ge Rabat­te erleich­tern die Kauf­ent­schei­dung. So ist die Gele­gen­heit güns­tig, sich zum Som­mer noch mit dem einen oder ande­ren Acces­soire für Heim, Gar­ten oder Gar­de­ro­be ein­zu­de­cken. Das kann das indi­vi­du­el­le Bade­tuch für den nächs­ten Strand­tag oder eine som­mer­bun­te Bett­wä­sche genau­so sein wie der flot­te Kof­fer oder ein schi­cker Son­nen­hut für den anste­hen­den Urlaub. Auf­fäl­li­ge Far­ben und immer neue Designs las­sen manch’ einen auch bei der Deko für Gar­ten und Heim schwach wer­den. Far­ben­fro­he Blu­men­töp­fe oder knal­li­ge Tisch­läu­fer zum pas­sen­den Geschirr wer­den bei der nächs­ten Gar­ten­par­ty zum Hin­gu­cker. Diver­se Beklei­dungs­fach­ge­schäf­te bie­ten mit ihrem breit­ge­fä­cher­ten Sor­ti­ment für Damen, Her­ren wie Kin­der man­ches Schnäpp­chen zur Ergän­zung des aktu­el­len Som­me­rout­fits. „Die Läden in der Innen­stadt haben für jeden Geschmack und Geld­beu­tel etwas Pas­sen­des“, beur­teilt Huon­ker das umfas­sen­de Ein­zel­han­dels­an­ge­bot. Zum Ver­wei­len und Plau­schen mit Freun­den bei pri­ckeln­dem Sekt oder küh­lem Bier locke zudem nach dem Ein­kaufs­bum­mel die Gas­tro­no­mie in den Gas­sen.

    Für kurz­wei­li­ge Unter­hal­tung und Stär­kung des Team­geists sorgt eine Leucht­turm­ak­ti­on der ENRW. Vor dem Alten Rat­haus war­ten sechs E‑Bikes dar­auf, per Mus­kel­kraft betrie­ben zu wer­den. Tre­ten sechs Rad­ler gleich­zei­tig in die Peda­le, brin­gen sie die 288 LEDs eines vier Meter hohen Turms zum Leuch­ten. GHV-Vor­sit­zen­de Karin Huon­ker ist begeis­tert über die­se Akti­on: „Ich fin­de es toll, das die ENRW die­ses Event bei­steu­ert; es passt per­fekt zur lan­gen Ein­kaufs­nacht im Turm­jahr.“

    Ist der Weg in die Stadt zu Fuß oder per Fahr­rad zu weit, fin­den sich ab 18 Uhr, rund um die Innen­stadt und nur weni­ge Geh­mi­nu­ten von den Geschäf­ten ent­fernt, vie­le kos­ten­freie Park­plät­ze. Fällt der eine oder ande­re Ein­kauf im Anschluss zu groß aus, ist auch das kein Pro­blem. Die Ein­zel­händ­ler hel­fen ger­ne beim Trans­port zum Auto oder lie­fern die Ware direkt nach Hau­se, soll­te sich der Wagen nicht kurz vor dem jewei­li­gen Geschäft abstel­len las­sen.

     

    Pedalritter gesucht

    Die The­men „Kli­ma­schutz“ und „E‑Mobilität“ will die die Ener­gie­ver­sor­gung Rott­weil (ENRW) mit einer Akti­on zur lan­gen Ein­kaufs­nacht erleb­bar machen. Sie hat sich, pas­send zum „Jahr der Tür­me“, etwas Beson­de­res ein­fal­len las­sen: Die Besu­cher kön­nen per Mus­kel­kraft einen vier Meter hohen, mit 288 LEDs bestück­ten Turm zum Leuch­ten brin­gen.

    Vor dem Alten Rat­haus war­ten von 18 bis 23 Uhr nicht nur der Leucht­turm, son­dern auch sechs E‑Bikes. Wenn sechs Per­so­nen gemein­sam in die Peda­le der E‑Bikes tre­ten, erstrahlt der Turm in sei­ner gan­zen Pracht. Frei­wil­li­ge belohnt die ENRW mit einem Pola­ro­id-Sofort­bild.

    Zudem neh­men sie an einem Gewinn­spiel teil, bei dem es für die Gewin­ner Rott­wei­ler Taler reg­net. Die­se sind in fast allen ört­li­chen Fach­ge­schäf­ten ein­lös­bar. ENRW-Pres­se­spre­cher Jochen Schicht ist gespannt auf das Expe­ri­ment. „Toll wäre es, wenn vie­le Grup­pen oder Ver­ei­ne mit­ma­chen.“ Denk­bar sei aber auch, dass sich Ein­zel­be­su­cher spon­tan zusam­men­schlie­ßen und gemein­sam die 1150 Watt erstram­peln, wel­che nötig sind, damit die drei Farb­pha­sen des Turms leuch­ten.