Unge­bro­che­ne Anzie­hungs­kraft, für eine Bau­stel­le eine unge­wöhn­lich gro­ße: Auch in der zwei­ten Woche des Monats Juli im Jah­re des Herrn 2015 ändert sich in Sachen Test­turm eigent­lich nichts. Wäh­rend test­hal­ber schon ein Stück der wun­der­sa­men Mem­bran ange­bracht wur­de, die ihn in eini­gen Mona­ten ein­hül­len soll, inter­es­siert unse­re Leser offen­bar etwas ande­res: Sie wol­len ihn umflie­gen, foto­gra­fie­ren und, ja, auch das: bedich­ten.

Aus Rott­weil, von einem Leser, der sei­nen Namen nicht nen­nen möch­te, haben wir die­ses wun­der­schö­ne Bild erhal­ten. Es zeigt den Test­turm, unzwei­fel­haft, auf­ge­nom­men heu­te Nach­mit­tag vom Ver­bin­dungs­weg Zim­mern-Vil­lin­gen­dorf aus. Das war gegen 15.30 Uhr. Und es spann­te sich ein Regen­bo­gen über der Kulis­se:

Foto: privat
Foto: pri­vat

So einer­lei es die­sem ist, wen oder was er bescheint, so ein­drucks­voll gerät die Sze­ne­rie den­noch, wenn Natur und Tech­nik auf­ein­an­der tref­fen. Falls Sie, lie­be Leser, so viel Poe­sie erlau­ben. Oder viel­leicht noch mehr? Bezie­hungs­wei­se: Dicht­kunst? Ja, auch dazu regt der Test­turm an.

Sie stam­men von Hans Mohl, Stuttgart/ Rosen­feld, wie er selbst angibt, und sie sind drei Lime­ricks. Sie, lie­be Leser, ken­nen das aus dem Schul­un­ter­richt. Gemünzt auf den thyssenkrupp-Auf­zug­test­turm liest sich das so:

1
Test Turm – auf dem Ber­ner Feld
Der Duft der gro­ßen wei­ten Welt
Erfasst Dich auf dem Ber­ner Feld.
Dort siehst gen Him­mel Du jetzt stür­men
Den stol­zes­ten von Rott­weils Tür­men;
Von thyssenkrupp dort hin­ge­stellt.

2
Test Turm – Inge­nieur-Kunst in Rott­weil
Inge­nieur-Kunst vom Feins­ten am bes­ten Ort
Von Rott­weils Alt­stadt und Alb nicht weit fort.
Ob Du den Test Turm hast wach­sen sehen,
Oder das fer­ti­ge Werk erst siehst ste­hen,
Hier ent­stand GROSSES, erkennst sofort.

3
Test Turm – Blick aus der Alt­stadt
Wenn vor dem Turm Du stehst ganz dicht,
Erkennst Du sei­ne Grö­ße nicht.
Bege­be Dich des­halb zur Alt­stadt, sei schlau,
Bestei­ge den Hoch­turm (zum Bei­spiel) und schau:
Der „ZWIRBELTURM” steht Rott­weil gut zu Gesicht!

Und wenn sie jetzt schon den Test­turm besin­gen”, wer­den Sie nun viel­leicht den­ken, „dann wer­den die Pilo­ten nicht weit sein, die ihn vom Flie­ger aus grü­ßen wol­len.” Rich­tig gedacht.  Unser Mit­ar­bei­ter Fritz Rudolf war mit dem Ultra­leicht­flug­zeug unter­wegs und hat getan, was er am bes­ten kann: den Test­turm foto­gra­fiert. Bit­te­schön:

IMG_8658_300_Anflug auf RW mit Testturm IMG_8672_300_RW_Testturm IMG_8694_300 IMG_8758_300 IMG_8783_300 IMG_8800_300 IMG_8815_300